Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 46 Minuten
  • Nikkei 225

    26.113,06
    -310,41 (-1,17%)
     
  • Dow Jones 30

    30.967,82
    -129,44 (-0,42%)
     
  • BTC-EUR

    19.341,58
    -512,31 (-2,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    429,84
    -10,19 (-2,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.322,24
    +194,39 (+1,75%)
     
  • S&P 500

    3.831,39
    +6,06 (+0,16%)
     

„Das ist es nicht wert, hier zu bleiben“: Trotz Gehaltserhöhungen wollen viele Amazon-Mitarbeiter das Unternehmen verlassen

Amazon-CEO Andy Jassy
Amazon-CEO Andy Jassy

Amazon verdoppelt seine maximale Grundvergütung, um neue Mitarbeiter anzuwerben und Talente zu halten. Viele Mitarbeiter glauben jedoch, dass die daraus resultierenden Gehaltserhöhungen nicht ausreichten, um das Unternehmen vor einer Kündigungswelle zu bewahren.

Einige Mitarbeiter, mit denen Business Insider sprechen konnte, zeigen sich von den neuen Gehaltsstrukturen enttäuscht. Sie meinen, die Gehaltserhöhungen bedeuteten angesichts der Rekordinflation keine große Steigerung des Nettolohnes. Nach Angaben des US-amerikanischen Büros für Arbeitsstatistik sind die Preise für Konsumgüter in den USA im vergangenen Jahr um fast 8,5 Prozent gestiegen.

Gehaltserhöhung habe größtenteils aus Aktien bestanden

Ein Amazon-Mitarbeiter, der seit beinahe zehn Jahren als Programm-Manager tätig ist, sagt uns, er sei bereits mit Personalvermittlern in Kontakt und denke über einen Jobwechsel nach. Seine Gehaltserhöhung von elf Prozent sei nicht ausreichend, um ihn weiterhin an das Unternehmen zu binden.

„Es lohnt sich einfach nicht mehr, hier zu bleiben.“ Er meint auch, die Gehaltserhöhung bestehe größtenteils aus eingeschränkten Aktienpaketen, die erst in zwei Jahren ausgegeben werden könnten.

Laut den von Business Insider eingesehenen Gehaltsabrechnungen und Gesprächen lagen die Gehaltserhöhungen der Grundvergütung je nach Position und Amtszeit zwischen drei und 60 Prozent.

Im Februar kündigte Amazon an, die Obergrenze der Grundvergütung von maximal 160.000 US-Dollar für die meisten Stellen auf 350.000 Dollar anzuheben. Das Unternehmen begründete dies mit „einem besonders wettbewerbsintensiven Arbeitsmarkt“.

In 2021 gaben Amazon-Mitarbeiter in einer internen Umfrage eine unzureichende Grundvergütung als zweithäufigsten Grund an, warum sie den Konzern verlassen wollten. In den 15 Monaten seit Beginn des Jahres 2020 haben mindestens 45 geschäftsführende und stellvertretend geschäftsführende Angestellte bei Amazon gekündigt.

Dieser Text wurde aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.