Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.669,29
    +154,75 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.109,10
    +50,05 (+1,23%)
     
  • Dow Jones 30

    35.011,29
    +187,94 (+0,54%)
     
  • Gold

    1.802,70
    -2,70 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1767
    -0,0006 (-0,05%)
     
  • BTC-EUR

    27.398,18
    -425,54 (-1,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    782,33
    -11,41 (-1,44%)
     
  • Öl (Brent)

    71,76
    -0,15 (-0,21%)
     
  • MDAX

    35.163,22
    +319,25 (+0,92%)
     
  • TecDAX

    3.668,39
    +19,87 (+0,54%)
     
  • SDAX

    16.349,95
    +140,56 (+0,87%)
     
  • Nikkei 225

    27.548,00
    +159,80 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.027,58
    +59,28 (+0,85%)
     
  • CAC 40

    6.568,82
    +87,23 (+1,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.791,74
    +107,15 (+0,73%)
     

Werner schwärmt von Frankreich-Star

·Lesedauer: 1 Min.
Werner schwärmt von Frankreich-Star
Werner schwärmt von Frankreich-Star

Nationalstürmer Timo Werner schwärmt von Frankreichs Rückkehrer Karim Benzema.

"Für mich ist er neben Robert Lewandowski und Cristiano Ronaldo einer der top drei Mittelstürmer der Welt - und das zurecht", sagte Werner über den Angreifer der Equipe Tricolore, die am Dienstag (21.00 Uhr) Auftaktgegner der DFB-Auswahl bei der Fußball-EM ist.

Der EM Doppelpass mit Toni Schumacher und Oli Pocher am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Viele sähen Benzema als klassische Nummer 9 und "Boxspieler", sagte Werner, "aber ich finde ihn unglaublich mit dem Ball. Seine Dribblings, sein Abschluss, wie er eingebunden ist - er spielt eher so wie Roberto Firmino bei Liverpool. Er verteilt die Bälle auch, geht dann in den Strafraum und ist mit seiner Kopfballstärke und technischen Qualität immer da." Er selbst, meinte Werner, schaue sich von dem 33-Jährigen auch was ab, "es wäre komplett verkehrt, wenn man das nicht machen würde", betonte der Chelsea-Profi.

Benzema, der nach über fünfeinhalb Jahren Pause zur EM ins französische Team zurückgekehrt sei, habe den ersten deutschen Turniergegner "wahrscheinlich nicht schlechter gemacht", ergänzte Werner mit einem Schmunzeln und meinte: "Das hätte nicht sein müssen, das dieses Jahr zu machen." Überhaupt sei das neue französische Sturmtrio mit dem Real-Profi, Kylian Mbappe und Antoine Griezmann "Weltklasse. Es ist sehr, sehr schwer, gegen sie zu spielen - und überragend, wenn man sie in der Mannschaft hat."

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.