Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.231,29
    +223,36 (+1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.740,31
    +92,75 (+2,54%)
     
  • Dow Jones 30

    32.721,13
    +600,85 (+1,87%)
     
  • Gold

    1.844,50
    -1,80 (-0,10%)
     
  • EUR/USD

    1,0711
    +0,0026 (+0,25%)
     
  • BTC-EUR

    27.612,16
    -171,71 (-0,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    649,26
    -11,88 (-1,80%)
     
  • Öl (Brent)

    114,45
    +4,12 (+3,73%)
     
  • MDAX

    29.430,27
    +321,83 (+1,11%)
     
  • TecDAX

    3.096,54
    +40,38 (+1,32%)
     
  • SDAX

    13.549,59
    +270,16 (+2,03%)
     
  • Nikkei 225

    26.604,84
    -72,96 (-0,27%)
     
  • FTSE 100

    7.564,92
    +42,17 (+0,56%)
     
  • CAC 40

    6.410,58
    +111,94 (+1,78%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.775,40
    +340,66 (+2,98%)
     

CL-Ansage von Werner

·Lesedauer: 1 Min.
CL-Ansage von Werner
CL-Ansage von Werner

Nationalspieler Timo Werner vom englischen Premier-League-Klub FC Chelsea träumt von einer erfolgreichen Titelverteidigung in der Champions League.

„Wir haben eine sehr gute Mannschaft und vor allem in ein bis zwei Spielen sind wir wahrscheinlich auch mit eine der besten Mannschaften der Welt“, sagte der 25-Jährige Sky: „Wir sind mit unserer Defensive und unserem Spiel nach vorne, schwer in einzelnen Spielen zu schlagen.“

Im Achtelfinale trifft Werner mit Chelsea auf dem Weg zum "großen Ziel" zunächst auf den OSC Lille. "Das ist jetzt nicht der vermeintlich stärkste Gegner, aber eine sehr unangenehme Mannschaft, die man erstmal schlagen muss", betonte Werner. Ab dem Viertelfinale könne es dann ganz schnell gehen, wie im vergangenen Jahr.

Chelsea ist neben der Champions League noch in drei weiteren Pokalwettbewerben vertreten. Die Meisterschaft ist für die Mannschaft von Teammanager Thomas Tuchel nach der Niederlage am vergangenen Wochenende bei Manchester City derweil „in weite Ferne“ gerückt.

Der Rückstand beträgt bereits 13 Punkte. Auch deshalb will Werner, der erst kürzlich eine Coronainfektion überstanden hat, mit den Blues in der Champions League "wieder voll mitmischen".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.