Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 37 Minuten

Welttag für den Kompetenzerwerb junger Menschen

Praxisbeispiel: Ausbildung bei der LEG, dem zweitgrößten Immobilienunternehmen Deutschlands

2014 erklärten die Vereinten Nationen den 15. Juli zum Welttag für den Kompetenzerwerb junger Menschen (World Youth Skills Day). Im Mittelpunkt stehen an diesem Tag Erwerb und Entwicklung von Kompetenzen Jugendlicher. Um Chancen aufzuzeigen, sollen Herausforderungen und Möglichkeiten kommuniziert werden. Ein konkretes Beispiel: die Ausbildung zur Immobilienkauffrau bzw. zum Immobilienkaufmann bei der LEG, einem der größten Wohnungsunternehmen in Deutschland.

Kompetenzerwerb durch vielfältige Aufgabenbereiche

Arda Yildiz, Auszubildender im zweiten Lehrjahr: „Zu Beginn stehen die klassischen kaufmännischen Bereiche, die Kundenbetreuung und die Vermietung im Vordergrund. Im weiteren Verlauf der Ausbildung bekommen wir Einblicke in weitere Abteilungen wie die Betriebskosten, das Forderungsmanagement und den zentralen Kundenservice. Anschließend wählen wir eine Fachrichtung aus, die uns zusätzlich interessiert: Unternehmenskommunikation, zentraler Einkauf, Gewerbemanagement. Es gibt bei der LEG 12 mögliche Wahlabteilungen – der Vorteil eines großen Unternehmens“, so der stellvertretende Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung.

In jeder Abteilung des börsennotierten Unternehmens gibt es Ausbildungsbeauftragte, die neben der Förderung der Fachkompetenz auch die Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen fördern, z.B. Eigenständigkeit und eine respektvolle Feedbackkultur. Im EBZ, dem Europäischen Bildungszentrum in Bochum, wird parallel zur praktischen Arbeit die Schulbank gedrückt. Die Fächer hier: Immobilienwirtschaft, Kaufmännische Steuerung, Gesetzesbeschlüsse – aber auch Englisch, Deutsch und Sport. Weiterbildungsmaßnahmen während der Ausbildungszeit fördert die LEG explizit, um individuelle Stärken der Auszubildenden zu unterstützen.

 (Bildunterschrift: Arda Yildiz an seinem Arbeitsplatz; Quelle: LEG)

Ihre Ansprechpartnerin:
Carolin Gauglitz, Tel. 02 11 / 45 68-232

 

Über die LEG
Die LEG SE ist mit rund 166.000 Mietwohnungen und rund 500.000 Bewohnern ein führendes börsennotiertes Wohnungsunternehmen in Deutschland. Das Unternehmen unterhält acht Niederlassungen und ist darüber hinaus an ausgewählten Standorten mit persönlichen Ansprechpartnern vor Ort vertreten. Aus ihrem Kerngeschäft Vermietung und Verpachtung erzielte die LEG SE im Geschäftsjahr 2021 Erlöse von rund 960 Millionen Euro bei einer Durchschnittsmiete von 6,13 pro Quadratmeter. Mit einem Anteil von rund einem Fünftel Sozialwohnungen und ihrem kontinuierlichen Einsatz für effizienten Klimaschutz, u.a. durch serielles Sanieren mit der Anfang 2022 gegründeten Tochterfirma Renowate, unterstreicht die LEG ihr nachhaltiges Engagement in verschiedenen Bereichen. Im Rahmen ihrer Neubauoffensive möchte sie zudem einen gesellschaftlichen Beitrag zur Schaffung von sowohl frei finanziertem als auch öffentlich gefördertem Wohnraum leisten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.