Werbung
Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 37 Minuten
  • DAX

    17.074,47
    +6,04 (+0,04%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.759,11
    -1,17 (-0,02%)
     
  • Dow Jones 30

    38.563,80
    -64,19 (-0,17%)
     
  • Gold

    2.037,20
    -2,60 (-0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,0805
    -0,0007 (-0,06%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.822,93
    -88,98 (-0,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,41
    -0,63 (-0,82%)
     
  • MDAX

    25.679,07
    -79,24 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    3.348,80
    -12,08 (-0,36%)
     
  • SDAX

    13.714,61
    -5,56 (-0,04%)
     
  • Nikkei 225

    38.262,16
    -101,45 (-0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.669,65
    -49,56 (-0,64%)
     
  • CAC 40

    7.794,45
    -0,77 (-0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.630,78
    -144,87 (-0,92%)
     

Weltgrößte Spielwarenmesse präsentiert Neuheiten und Trends

NÜRNBERG (dpa-AFX) -Fast 2400 Aussteller aus etwa 70 Ländern werden auf der weltgrößten Spielwarenmesse ab Dienstag ihre Neuheiten zeigen. Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr Spielzeuge und Spiele für Erwachsene. Diese kaufkräftige Zielgruppe hat aus Sicht der Spielwarenmesse enormes Potenzial für die Branche.

Auf der 165 000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche sind bis zum 3. Februar deshalb viele Produkte zu sehen, die Erwachsene ansprechen sollen. Weitere Schwerpunkte sind unter anderem nachhaltige Spielzeuge und Lizenzen.

Mehrere Marken werden auf der Messe ein rundes Jubiläum feiern: Der Brettspiel-Klassiker "Mensch ärgere dich nicht" wird 110 Jahre alt, die Playmobil-Spielzeuge und die affenähnlichen Monchhichi-Puppen jeweils 50 Jahre.

Am letzten Messetag wird die Halle für Modelleisenbahnen und Modellbau erneut für kleine und große Spielzeugfans öffnen. Normalerweise ist die Messe nur für das Fachpublikum zugänglich.