Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.787,73
    -200,97 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,55
    -41,82 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.873,17
    -118,35 (-0,38%)
     
  • Gold

    1.831,80
    -19,60 (-1,06%)
     
  • EUR/USD

    1,2093
    -0,0071 (-0,5805%)
     
  • BTC-EUR

    29.732,88
    -1.408,02 (-4,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    688,30
    -46,84 (-6,37%)
     
  • Öl (Brent)

    52,31
    -1,26 (-2,35%)
     
  • MDAX

    31.035,92
    -536,16 (-1,70%)
     
  • TecDAX

    3.262,41
    -29,51 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.048,80
    -337,17 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.519,18
    -179,08 (-0,62%)
     
  • FTSE 100

    6.735,71
    -66,25 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.611,69
    -69,45 (-1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.039,81
    -72,83 (-0,56%)
     

Bei welcher Top-Warren-Buffett-Aktie wird es am ehesten einen Kauf/Verkauf geben?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Warren Buffett
Warren Buffett

Eines steht für mich fest: Warren Buffett, Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) und seine potenzielle Aktienauswahl werden auch im neuen Börsenjahr 2021 wieder Schlagzeilen machen. Womöglich auch sehr direkt. Dem Orakel von Omaha stehen schließlich zwölf Monate bevor, die es für Käufe oder auch Verkäufe nutzen kann.

Eine spannende Frage wird dabei: Bei welcher Top-Warren-Buffett-Aktie wird es womöglich in den kommenden Wochen und Monaten den ersten Kauf geben? Oder den ersten Verkauf?

Ich könnte mir denken, dass es die Apple-Aktie (WKN: 865985) treffen wird. Warum, fragst du dich? Eine wirklich tolle Frage. Lass uns im Folgenden einen Blick darauf riskieren, was für diese Aktie sprechen könnte. Beziehungsweise auch darauf, in welchem Umfang sie gehandelt werden könnte.

Warren Buffett: Werden weitere Apple-Aktien verkauft?

Genauer gesagt glaube ich sogar, dass Warren Buffett Apple-Aktien verkaufen wird. Zugegebenermaßen nicht in großem Stil. Das Orakel von Omaha ist schließlich vom Kultkonzern aus Cupertino sehr begeistert. Ja, sogar das beste Unternehmen stecke hinter diesem Namen. Das hat Buffett selbst sinngemäß mal so gesagt.

Die Beteiligung wird sogar als eigener Geschäftsbereich von Berkshire Hathaway behandelt. Mit einem Volumen von zwischenzeitlich über 130 Mrd. US-Dollar ist es definitiv auch nicht verkehrt, das so zu sehen. Trotzdem glaube ich, dass es die Apple-Aktie treffen könnte.

Die spannende Frage bleibt jetzt natürlich, warum. Nun, ein Grund lässt sich recht einfach finden. Das Orakel von Omaha hat schließlich bereits einige Apple-Aktien im dritten Quartal verkauft. Genauer gesagt sind für ca. 4 Mrd. US-Dollar Anteilsscheine des Kultkonzerns aus Cupertino veräußert worden. Das zeigt, dass selbst diese geschätzte Beteiligung nicht jenseits aller Diskussionen steht. Allerdings wird Warren Buffett nicht einfach so Apple-Aktien verkaufen. Das ist auch ziemlich sicher.

Wieso sollte das Orakel von Omaha verkaufen?

Die weiterführende Frage lautet daher: Warum sollte Warren Buffett Apple-Aktien verkaufen? Ich könnte mir denken, dass ihm die fundamentale Ausgangslage inzwischen selbst ein wenig zu teuer ist. Keine Frage: Die Apple-Aktie könnte noch weiteres Potenzial besitzen. Zumal Berkshire Hathaway relativ preiswert eingestiegen ist. Allerdings sind diese Zeiten inzwischen vorbei.

Die Apple-Aktie wird derzeit mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von fast 40 bewertet. Keine Frage: Das ist alles andere als preiswert. Zumal der iKonzern eher moderat wächst. Selbst die neue Serviceausrichtung führt zu eher moderaten Zuwächsen. Das könnte das Bewertungsmaß kaum rechtfertigen. Die derzeitige Dividendenrendite ist schließlich mit unter 0,7 % ebenfalls eher gering.

Meine Prognose: Buffett verkauft Apple-Aktien

Müsste ich mich daher festlegen, so glaube ich, dass aus den Top-Beteiligungen von Berkshire Hathaway die Apple-Aktie am wahrscheinlichsten reduziert werden könnte. Wie gesagt: Erste Verkäufe hat es bereits gegeben und womöglich wird das Orakel von Omaha einige Teilverkäufe tätigen, um die Position etwas weiter zu reduzieren.

Warren Buffett wird trotzdem weiterhin auf die Apple-Aktie setzen, auch davon bin ich überzeugt. Die Konzentration und die Bewertung könnten allerdings selbst dem Starinvestor unheimlich werden. Deshalb wäre ein kleinerer Verkauf die wahrscheinlichste Bewegung, die es in nächster Zeit geben könnte. Aber ich kann mich natürlich auch irren.

The post Bei welcher Top-Warren-Buffett-Aktie wird es am ehesten einen Kauf/Verkauf geben? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021