Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.120,53
    +128,32 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    30.273,87
    -42,45 (-0,14%)
     
  • BTC-EUR

    20.322,26
    -424,18 (-2,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    456,09
    -2,31 (-0,50%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.148,64
    -27,77 (-0,25%)
     
  • S&P 500

    3.783,28
    -7,65 (-0,20%)
     

Welchen Betrag hätte man heute, wenn man vor 3 Jahren 10.000 Euro in die Tesla-Aktie investiert hätte?

Tesla Produktion
Tesla Produktion

Die Tesla-Aktie (WKN: A1CX3T) gehört zu den absoluten Überfliegern am Aktienmarkt in den letzten Jahren. Kein Wunder, schließlich hat sich bei dem Elektroautohersteller sehr viel getan in dieser Zeit.

Die Tesla-Aktie wurde zwischen 2019 und 2022 von einer Leerverkäufer-Schießbude zum Vorzeigeautohersteller. Anleger, die diese Entwicklung rechtzeitig erahnten, wurden mit schnellen, deutlichen Gewinnen belohnt.

Aber wie viel hätte man mit der Tesla-Aktie verdient, hätte man am 5. August 2019, also vor genau drei Jahren, 10.000 Euro in sie investiert?

Tesla-Aktie: Was für eine Rendite!

Am 5. August 2019 schloss die Tesla-Aktie bei etwas über 204 Euro. Im Verhältnis zum aktuellen Tesla-Aktienkurs von 869,80 Euro scheint hier gar keine so weltverändernde Rendite herauszuspringen.

Wobei man nicht vergessen darf, dass die Tesla-Aktie einen Aktiensplit hinter sich hat. Im Sommer 2020 erhielt jeder Tesla-Aktionär für einen Anteil vier zusätzliche, wodurch natürlich auch der Aktienkurs beeinflusst wurde. Hätte dieser Aktiensplit nicht stattgefunden, läge der Tesla-Aktienkurs nun bei 4.349 Euro.

Das klingt schon eher nach lebensverändernder Rendite. Genauer gesagt, nach einer Rendite von 2.028 % innerhalb dieser drei Jahre. Wer also am 5. August 2019 10.000 Euro in die Tesla-Aktie investierte, sitzt heute auf einem wahrhaften Aktienberg, der rund 212.821 Euro wert ist.

Wie konnte die Tesla-Aktie 2.000 % Rendite erzielen?

Der langfristig wichtigste Treiber für Aktienkurse ist das Gewinnwachstum des Unternehmens. Das Umsatzwachstum, die Konjunktur und alle möglichen anderen Nachrichten üben kurzfristig natürlich auch Einfluss auf Aktienkurse aus. Aber letztlich tun sie das vor allem, weil Anleger eben auch eine Auswirkung auf den Unternehmensgewinn erwarten.

Bei der Tesla-Aktie haben sich die Unternehmensgewinne in den letzten Jahren phänomenal entwickelt. 2019 schrieb der Elektroautohersteller noch einen Verlust von 862 Mio. US-Dollar und es gab Stimmen, die proklamierten, Tesla werde niemals nachhaltig profitabel wirtschaften.

Mittlerweile ist Tesla zum profitabelsten Volumenhersteller geworden, hat alleine in den letzten zwölf Monaten 9,5 Mrd. US-Dollar Gewinn gemacht und erzielt eine operative Marge von 14,6 %.

Außerdem, und das ist für den Tesla-Aktienkurs besonders wichtig, besteht eben auch die Aussicht auf weiter steigende Gewinne. Denn das Unternehmen arbeitet stetig daran, seine marktführende Position weiter auszubauen und noch profitabler zu wirtschaften.

Kann sich Tesla noch einmal verzwanzigfachen?

Leider arbeiten die Gesetze der Mathematik zunehmend gegen die Tesla-Aktie. Nach einer weiteren 20X-Bewegung würde das Tech-Unternehmen schließlich wahnsinnige 18 Billionen US-Dollar auf die Börsenwaage bringen und wäre damit um ein Vielfaches höher bewertet als das derzeit wertvollste Unternehmen.

Allerdings arbeiten Elon Musk und Co. hart daran, meine Aussage auf die Probe zu stellen. Selbstfahrende Autos und KI-getriebene Roboter könnten eines Tages noch wesentlich größer und profitabler sein als das Elektroauto-Business.

Eines sollte uns Teslas Geschichte gelehrt haben: Man sollte an der Börse nichts ausschließen. Nur die wenigsten hätten es schließlich für möglich gehalten, dass der Elektroautohersteller 10.000 Euro innerhalb von drei Jahren in 212.821 Euro verwandeln kann.

Der Artikel Welchen Betrag hätte man heute, wenn man vor 3 Jahren 10.000 Euro in die Tesla-Aktie investiert hätte? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christoph Gössel besitzt Aktien von Tesla. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Motley Fool Deutschland 2022