Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.785,45
    +1.586,04 (+2,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.447,60
    -20,50 (-1,40%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Weil und Söder sehr skeptisch für Durchbruch beim Flüchtlingsgipfel

BERLIN/HANNOVER (dpa-AFX) -Die Ministerpräsidenten von Niedersachsen und Bayern, Stephan Weil (SPD) und Markus Söder (CSU), sehen für das Bund-Länder-Spitzentreffen zur Versorgung von Flüchtlingen wenig Chancen auf einen Durchbruch. "Das ist ein richtig grundsätzlicher Konflikt und da habe ich ehrlich gesagt leider nicht die ganz große Hoffnung, dass wir uns in diesem Grundsatzthema heute einig werden", sagte Weil am Mittwochmorgen im rbb24-Inforadio. Es gebe aber die Möglichkeit, zu einer "Zwischenlösung" für dieses Jahr zu kommen, was nach Weils Auffassung bereits ein Erfolg wäre.

Söder sagte dem Radiosender Bayern 2, er gehe mit einem "sehr schlechten Gefühl" in das Treffen. Denn bislang nehme der Bund die Lage in den Ländern nicht richtig wahr.

Vor dem Treffen der Länderchefs mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) (14.00 Uhr) sind die Fronten weiter verhärtet. Die Länder wollen Weil zufolge Finanzierungshilfen des Bundes, die sich an der Zahl der Geflüchteten orientieren. Der Bund hingegen wolle ein Pauschalsystem mit jährlichen Zahlungen - das gebe den Kommunen aber nicht die notwendige Sicherheit, sagte Weil dem Radiosender.