Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 27 Minuten

Weichspüler, Hundefutter und mehr: 6 neue Mogelpackungen

·Freiberufliche Journalistin

Teurer durch Füllmengenänderungen: Auf der Mogelpackungsliste der Verbraucherzentrale gibt’s neue Kandidaten, darunter Weichspüler, Hundefutter, Dressing und Tabak.

Die Verbraucherzentrale informiert über neue Mogelpackungen im Lebensmittelhandel. (Bild: Getty Images)
Die Verbraucherzentrale informiert über neue Mogelpackungen im Lebensmittelhandel. (Bild: Getty Images)

Produkte, die auf der Mogelpackungsliste der Verbraucherzentrale Hamburg landen, haben alle eins gemeinsam: Sie werden teurer und zwar möglichst so, dass es die Kundschaft gar nicht merkt. Dafür werden etwa Füllmengen geändert, Verpackungen künstlich aufgeblasen oder Kunden mit Rechenbeispielen verwirrt.

Sechs neue Kandidaten tauchen nun aus solchen Gründen auf der Mogelpackungsliste auf, deren Preise bis zu 28 Prozent gestiegen sind.

Wolfsblut Trockenfutter

Weniger drin, Preis gesenkt – allerdings nicht proportional zur neuen Füllmenge: Für Trockenfutter der Marke Wolfsblut müssen Hundebesitzer künftig tiefer in die Tasche greifen. Statt 15 Kilogramn Hundefutter enthalten die neuen Gebinde nur noch 12,5 Kilogramm. Der Preis wurde zwar von 84,99 Euro auf 74,99 Euro gesenkt. Unterm Strich macht das aber eine Preiserhöhung von 5,9 Prozent.

Gegenüber der Verbraucherzentrale begründet der Hersteller Healthfood24 GmbH die Änderung unter anderem mit gestiegenen Rohstoffpreisen und Ergebnissen von Umfragen bei Kunden. Die hätten sich handlichere Größen gewünscht. Außerdem seien die neuen Säcke nun mit Zip-Verschluss zum Wiederverschließen ausgestattet.

Dieses Trockenfutter für Hunde ist neu auf der Mogelpackungsliste. (Bild: Verbraucherzentrale Hamburg)
Dieses Trockenfutter für Hunde ist neu auf der Mogelpackungsliste. (Bild: Verbraucherzentrale Hamburg)

Die Verbraucherzentrale geht davon aus, das neben der Sorte Wide Plain auch weitere von der Preiserhöhung betroffen sind, darunter auch die Small Breed-Sorten mit einem neuen 7,5 kg-Sack.

Block House Dressing

Für ein neues Flaschendesign ihrer Dressing-Sorten hat sich die Block House AG entschieden. In die neuen Glasflaschen passen nur noch 240 Milliliter statt 250 Milliliter. Allerdings kosten sie mit 2,69 Euro genauso viel wie die alten Varianten. Die Preiserhöhung beträgt somit 4,9 Prozent.

Weniger Inhalt, Preis gleich. (Bild: Verbraucherzentrale Hamburg)
Weniger Inhalt, Preis gleich. (Bild: Verbraucherzentrale Hamburg)

Als Grund führt die Blockhouse AG Kostensteigerungen für Rohwaren, Energie und Verpackungsmaterialien an.

Laut Verbraucherzentrale gibt es die versteckten Preiserhöhungen bei den Sorten American, French und Joghurt.

Peberbolcher zuckerfreie Bonbons

20 Gramm weniger werden nun in die Dosen mit Peberbolcher zuckerfreie Bonbons abgefüllt. Beim Preis von 2,99 Euro ändert sich aber nichts. Somit kosten die Bonbons künftig 11,1 Prozent mehr.

Diese Bonbons kosten nun 11 Prozent mehr. (Bild: Verbraucherzentrale Hamburg)
Diese Bonbons kosten nun 11 Prozent mehr. (Bild: Verbraucherzentrale Hamburg)

Eine Stellungnahme des Herstellers hat die Verbraucherzentrale noch nicht veröffentlicht.

Vernel Weichspüler

Henkel hat die Füllmengen seiner Vernel-Weichspüler geändert. In den Classic-Varianten werden nur noch 850 Milliliter statt 900 Milliliter abgefüllt. Der Preis bleibt bei 1,79 Euro. Damit verteuern sich die Produkte um 5,9 Prozent.

Verschiedene Varianten der Marke Vernel sind betroffen. (Bild: Verbraucherzentrale Hamburg)
Verschiedene Varianten der Marke Vernel sind betroffen. (Bild: Verbraucherzentrale Hamburg)

Henkel gibt auf Nachfrage der Verbraucherzentrale an, die Recyclingfähigkeit der Flaschen verbessert zu haben. Außerdem seien die Rohstoffkosten in den vergangenen Monaten enorm gestiegen, deshalb habe man sich entschieden, die Füllmengen anzupassen. "Umgestellt wurden unsere Vernel Classic-Varianten von 36 auf 34 Waschladungen und 72 auf 68 Waschladungen sowie unsere Aromatherapie-Varianten von 34 auf 32 Waschladungen und 68 auf 64 Waschladungen. Von der Umstellung ausgenommen sind unsere Produktlinien Fresh Control und Naturals von Vernel", erklärt Henkel.

Pall Mall Tabak

Weniger drin, Preis erhöht: Die Füllmenge der Tabakdosen von Pall Mall wurde von 60 Gramm auf 55 Gramm reduziert und der Preis gleichzeitig um einen Euro auf 15,95 Euro angehoben. Damit ist das Produkt nun 16 Prozent teurer.

Füllmenge reduziert, Preis erhöht. (Bild: Verbraucherzentrale Hamburg)
Füllmenge reduziert, Preis erhöht. (Bild: Verbraucherzentrale Hamburg)

Eine Stellungnahme des Herstellers British American Tobacco Group liegt bislang noch nicht vor.

Wonnemeyer Grütze

Rund 27 Prozent mehr kosten ab sofort verschiedene Grütze-Sorten der Marke Wonnemeyer. Der Hersteller Popp Feinkost GmbH hat die Füllmengen von 1000 Gramm auf 500 Gramm reduziert. Der Preis sank nicht proportional von 2,49 Euro auf 1,59 Euro. Somit sind an der Kasse künftig rund 28 Prozent mehr für die Produkte fällig. Betroffen sind die Sorten Erdbeer-Rhabarber-Grütze, Kirsch-Grütze, Pflaume-Rhabarber-Grütze und Rote Grütze.

Verschiedene Sorten dieses Produkts kosten nun mehr. (Bild: Verbraucherzentrale Hamburg)
Verschiedene Sorten dieses Produkts kosten nun mehr. (Bild: Verbraucherzentrale Hamburg)

Gegenüber der Verbraucherzentrale begründet Popp Feinkost die Reduzierung mit einer "Anpassung an das Wettbewerbsumfeld". Dort würden flächendeckend Nennfüllmengen von 500 g angeboten. Dass der Grundpreis bei kleineren Füllmengen größer sei als bei größeren Gebinden, sei selbstverständlich und stehe in keinerlei Zusammenhang mit etwaigen Änderungen der Packungsgrößen.

Helfen Sie mit!

Mogelpackungen und versteckte Preiserhöhungen sind leider keine Seltenheit. Beim Einkaufen bleibt oft nicht die Zeit, jedes Mal das Kleingedruckte auf den Verpackungen zu lesen. Deshalb hat es sich die Verbraucherzentrale Hamburg zur Aufgabe gemacht, immer wieder auf Mogelpackungen hinzuweisen.

Wenn Ihnen auch Mogelpackungen auffallen, freut sich die Verbraucherzentrale Hamburg über eine kurze Meldung per E-Mail an ernaehrung@vzhh.de oder über das Kontaktformular auf ihrer Internetseite.

Weitere Informationen zu aktuellen Mogelpackungen finden Sie auf der Internetseite der Verbraucherzentrale Hamburg und auf der Facebook-Seite der Verbraucherschützer.

Im Video: "Mogelpackung des Monats": Dieses Produkt holt sich den August-Titel