Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 20 Minuten
  • Nikkei 225

    41.097,69
    -93,01 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    41.198,08
    +243,60 (+0,59%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.747,69
    -113,49 (-0,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.331,05
    -11,28 (-0,84%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.996,92
    -512,42 (-2,77%)
     
  • S&P 500

    5.588,27
    -78,93 (-1,39%)
     

Wegen Single-Cover: Halle Berry ist stinksauer auf Rapper Drake

Ob sich Halle Berry und Drake bald zu einer Friedenspfeife verabreden? (Bild: Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect / Kathy Hutchins/Shutterstock)
Ob sich Halle Berry und Drake bald zu einer Friedenspfeife verabreden? (Bild: Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect / Kathy Hutchins/Shutterstock)

Die Oscarpreisträgerin Halle Berry (57) ist derzeit nicht gut auf den Rapper Drake (36) zu sprechen. Via Instagram äußerte das ehemalige Bond-Girl nun deutlich ihren Unmut, nachdem dieser offenbar ungefragt ein Bild von ihr für sein neues Single-Cover verwendet hatte. "Wenn Menschen, die man bewundert, einen enttäuschen, muss man drüberstehen und weitermachen", schrieb Berry in den Kommentaren zu einer Instagram-Kachel in der sie schrieb: "Manchmal muss man der größere Typ sein ... auch wenn man eine Frau ist!"

Was war genau passiert? Drake kündigte am 14. September seine neue Single "Slime You Out" gemeinsam mit seiner Kollegin SZA (33) für den darauffolgenden Tag an. Dazu postete er das Single-Cover, das eine erschrockene Halle Berry mit grünem Schleim überhäuft zeigt.

Der Schnappschuss entstand bei den Nikelodeon Kids Choice Awards im Jahr 2013. Dort ist es langjährige Tradition, prominente Gäste mit grünem Glibber-Schleim zu überziehen. Wie Berry ebenfalls in den Kommentaren anmerkte, habe Drake sie zwar um Erlaubnis zur Verwendung des Fotos gefragt, sie habe allerdings abgewunken. "Das ist nicht cool, ich habe Besseres erwartet", sagte Berry.

Neues Drake-Album kommt im Oktober

Der neue Song von Drake ist ein Vorgeschmack auf dessen kommendes Album "For all the Dogs", das am 6. Oktober veröffentlicht werden soll. Es wird das achte Studioalbum des Kanadiers, der bislang alle seine Langspieler sowohl in seinem Heimatland als auch in den USA auf dem ersten Platz der Album-Charts platzieren konnte.

Im September 2018 brach er einen Uralt-Rekord der Beatles: Alle 25 Tracks seines Albums "Scorpion" waren in den Billboard-100-Charts, sieben davon in den Top Ten. Sein letztes Werk "Honestly, Nevermind" kam erst im letzten Jahr auf den Markt und erreichte in Deutschland die bislang beste Drake-Platzierung in den Charts, den dritten Platz.