Deutsche Märkte geschlossen

Weihnachtsmärkte: Nur fünf Stände auf dem Zehlendorfer Weihnachtsmarkt

·Lesedauer: 1 Min.

In Zeiten der Corona-Pandemie müssen auch die Weihnachtsmärkte neu organisiert werden. Einige fallen aus, andere finden in kleinerer Form statt. So ist es auch in Steglitz und Zehlendorf. Der nun schon traditionelle Weihnachtsmarkt auf der Zehlendorfer Dorfaue wird nicht in der bekannten Form stattfinden. Auch der Markt vor dem Forum Steglitz ist nur in einer kleinen Version vertreten.

Nur kleines gastronomisches Angebot

„Wir werden auf der Dorfaue nur ein kleines gastronomisches Angebot haben“, sagt Gernot Mann von der bezirklichen Wirtschaftsförderung, die für den Zehlendorfer Markt zuständig ist. Natürlich werde sich das Angebot an der Weihnachtszeit orientieren. Die Schlittschuhbahn, die Kindereisenbahn und die Bastelhütte werden nicht aufgebaut. Auch die kleine Bühne für Veranstaltungen fehlt in diesem Corona-Jahr. „Es wird nichts geben, was die Besucher zum langen Verweilen auffordert“, erläutert Mann.

Keine Maskenpflicht auf dem Teltower Damm

Die fünf Buden und drei offenen Unterstände sind vom 23. November bis 30. Dezember 2020 an der Dorfaue aufgebaut. Sie stehen wieder auf einem festen Holzunterboden. „Auch der ist diesmal viel kleiner“, sagt Mann. Alles andere wäre für den Betreiber ein zu großes Risiko. Denn die Kosten für die Aufbauten, für die sonst ein Schwerlasttransporter gebraucht werde, seien hoch. Wenn dann der Markt kurz vorher abgesagt werden müsste, bliebe der Betreiber darauf sitzen. Deshalb habe man sich für die Variante mit den Gastronomie-Ständen entsch...

Lesen Sie hier weiter!