Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 24 Minuten

Von wegen Börsenkrise: Diese unbekannte Dividendenaktie zeigt sich robust und liefert 3,5 % Anfangsrendite!

Aktien Dividende
Aktien Dividende

Für viele Aktieninvestoren verlief das Jahr 2022 bisher wohl relativ enttäuschend. Denn aufgrund der diesjährigen Börsenturbulenzen weisen viele Werte einen wohl nur als unterdurchschnittlich zu bezeichnenden Kursverlauf auf. Wer allerdings hauptsächlich auf Dividendentitel gesetzt hat, konnte sich wenigstens über die weiter fließenden Ausschüttungen freuen.

Mit den Papieren der amerikanischen Unum Group (WKN: 872055) habe ich eine in Deutschland recht unbekannte Dividendenaktie entdeckt, der die Börsenkrise bisher fast nichts anhaben konnte und die gleichzeitig auch mit einer interessanten Ausschüttungsrendite aufwarten kann.

Das Unternehmen mit Sitz in Chattanooga (Tennessee) ist bereits im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der beiden Versicherungskonzerne Provident und Unum hervorgegangen. Man muss wissen, dass von der heutigen Unum Group Versicherungen aus den verschiedensten Bereichen angeboten werden.

Allerdings werden diese hauptsächlich von Arbeitgebern für ihre Mitarbeiter abgeschlossen. Dafür arbeitet der Konzern mit 182.000 Firmen in den USA und Großbritannien zusammen. Und es sind derzeit insgesamt 39 Mio. Menschen über die Unum Group abgesichert.

Schauen wir auf die Dividende

Investoren, die vielleicht die eine oder andere internationale Dividendenaktie im Depot haben, wissen eine Sache sicherlich zu schätzen. Gemeint ist hier die quartalsweise Auszahlung der Gewinnbeteiligung, die ja besonders in den USA recht weit verbreitet ist. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass sich auch die Unum Group dieses Ausschüttungsintervalls bedient.

Gerade erst wurde die Quartalsdividende übrigens ein wenig angehoben. Und so fließen seit August alle drei Monate mit 0,33 US-Dollar je Aktie 3 US-Cent mehr in die Taschen der Aktionäre. Was also einer Erhöhung um 10 % gleichkommt. Auf ein Jahr hochgerechnet ergibt sich so eine Gesamtjahresdividende von 1,32 US-Dollar je Anteilsschein.

Vor zehn Jahren sahen wir an dieser Stelle allerdings noch den Wert von 0,52 US-Dollar je Aktie. Was bedeutet, dass sich für diesen Zeitraum ein Dividendenwachstum von 154 % erkennen lässt. Und Spielraum für weitere Steigerungen ist für den Versicherungskonzern sicherlich durchaus vorhanden. Denn im letzten Geschäftsjahr betrug die Ausschüttungsquote nämlich nur sehr niedrige 29 %.

Aktie zeigt sich dieses Jahr robust

Die Börsenkorrektur der ersten Jahreshälfte hat die Aktie der Unum Group eigentlich weitestgehend ignoriert. Sie notiert derzeit mit 37,63 US-Dollar (02.09.2022) sogar 49 % höher als Anfang Januar. Sie hat sich damit aber schon wieder etwas von ihrem letzten 52-Wochen-Hoch entfernt, das sie am 25.08.2022 mit einem Kurs von 40,06 US-Dollar markierte.

Wie werden die Papiere aktuell bewertet? Sehr niedrig, wie man am derzeit sehr geringen KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 6 erkennen kann. Und wie sieht es bei der Dividendenrendite aus? Hier lässt sich beim aktuellen Aktienkurs ein Wert von 3,5 % errechnen., was die Unum-Aktie sicherlich für Dividendeninvestoren in den Fokus rücken könnte.

Wie schon angesprochen ist die Unum Group in Deutschland nahezu unbekannt. Doch die Papiere haben sich aufgrund der soliden Ausschüttungspolitik des Unternehmens den Titel Dividendenaktie meiner Ansicht nach mehr als verdient.

Wer jetzt vielleicht etwas neugierig geworden ist, sollte natürlich realisieren, dass ein Investment in solch einen recht unbekannter Wert auch mit etwas mehr Risiko verbunden sein könnte. Doch interessierte Anleger müssen sich davon nicht abschrecken lassen, sondern könnten ja eventuell trotzdem einmal einen etwas genaueren Blick auf die Unum-Group werfen.

Der Artikel Von wegen Börsenkrise: Diese unbekannte Dividendenaktie zeigt sich robust und liefert 3,5 % Anfangsrendite! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022