Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.531,75
    -112,22 (-0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.158,51
    -36,41 (-0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.798,00
    +33,18 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.750,60
    +0,80 (+0,05%)
     
  • EUR/USD

    1,1718
    -0,0029 (-0,25%)
     
  • BTC-EUR

    36.982,56
    +233,94 (+0,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.067,20
    -35,86 (-3,25%)
     
  • Öl (Brent)

    73,95
    +0,65 (+0,89%)
     
  • MDAX

    35.282,54
    -200,95 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.901,55
    -50,21 (-1,27%)
     
  • SDAX

    16.836,46
    -171,25 (-1,01%)
     
  • Nikkei 225

    30.248,81
    +609,41 (+2,06%)
     
  • FTSE 100

    7.051,48
    -26,87 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.638,46
    -63,52 (-0,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.047,70
    -4,54 (-0,03%)
     

Aus dem Weg, Tesla: Diese Aktie ist die neue Nummer 1 auf Robinhood

·Lesedauer: 6 Min.
Börsen-Mob versus Shortseller Symbolbild Kampf

Wichtige Punkte vorab:

  • Irre Mengen an Kleinanlegern sind auf der Online-Investmentplattform von Robinhood unterwegs.

  • Tesla war seit April die meistgehaltene Aktie bei Kleinanlegern.

  • Doch ein durch und durch dominantes Unternehmen hat Tesla an der Spitze von Robinhoods Rangliste abgelöst.

2021 wird zweifellos als Jahr in Erinnerung bleiben, in dem sich Kleinanleger an der Wall Street durchgesetzt haben. Obwohl diese schon seit mehr als einem Jahrhundert ihr Geld an der Wall Street anlegen, hatten sie noch nie einen so großen Einfluss auf die Aktienkurse wie seit Januar.

Vor allem Kleinanleger setzen auf Robinhood (WKN: A3CVQC), der Online-Investing-App, die vor weniger als vier Wochen an die Börse ging. Als die Marktvolatilität 2020 und Anfang 2021 zunahm, war es für Robinhood kein Problem, Kleinanleger zu begeistern.

Tesla ist seit langem die Nummer 1 auf Robinhood

Das Beste an Robinhood ist wohl die transparente Rangliste. Das Unternehmen aktualisiert regelmäßig die 100 meistgehaltenen Aktien und bietet damit bestehenden Kunden die Möglichkeit, zu sehen, was andere Kleinanleger für ihre eigenen Portfolios gekauft oder gehalten haben.

In den letzten vier Monaten stand der Elektrofahrzeughersteller Tesla Motors (WKN: A1CX3T) durchgehend an der Spitze der Robinhood-Rangliste. Man kann durchaus nachvollziehen, warum das so ist.

Zunächst einmal lieben Robinhood-Anleger Momentum-Aktien. Zwischen Mai 2019 und Januar 2021 schoss der Aktienkurs von Tesla von der 35-Dollar-Marke auf ein Intraday-Hoch von etwa 900 US-Dollar pro Aktie. Immer wieder erwies sich jeder Kursrückgang von Tesla in diesem Zeitraum als Kaufgelegenheit für Momentum-Anleger. Als Tesla im April zur Nummer 1 auf Robinhood aufstieg, hatte das Unternehmen gerade einen Einbruch auf unter 600 US-Dollar pro Aktie zu verarbeiten.

Ein weiterer Grund, warum Tesla eine logische Wahl als meistgehaltene Aktie auf der Plattform war, ist seine Verbindung zur grünen Energie. Viele Nutzer von Robinhood sind jung, und junge Menschen machen sich wesentlich häufiger Gedanken über den Klimawandel als ältere. Elektrofahrzeuge gelten als eine der einfachsten Möglichkeiten für die USA, ihre Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern und ihre Kohlenstoffemissionen zu senken. Mit anderen Worten: Die Mission von Tesla Motors deckt sich mit den Ansichten vieler junger Anleger.

Darüber hinaus verfügt Tesla über leicht erkennbare Wettbewerbsvorteile, die für die Anleger auf Robinhood wie ein Magnet wirken. Zum Beispiel bietet seine Batterietechnologie derzeit die beste Kapazität, Reichweite und Leistung aller anderen Autoaktien. CEO Elon Musk – den man durchaus selbst als Wettbewerbsvorteil bezeichnen kann – hat auch den Ausbau der Produktionskapazitäten des Unternehmens auf eine jährliche Produktionsrate von rund 800.000 E-Fahrzeugen geschafft.

Doch diese Zeiten sind vorbei

Doch in der vergangenen Woche wurde Tesla als meistgehaltene Robinhood-Aktie entthront.

Warum? Die Antwort könnte in der jüngsten Kursentwicklung und den Betriebsergebnissen des Unternehmens liegen.

Wie bereits erwähnt, lieben es Kleinanleger auf Robinhood, auf den Schwung der Aktien aufzuspringen. Aber in den letzten acht Monaten hat sich der Aktienkurs von Tesla nicht wirklich weiterentwickelt. Der Aktienkurs des Unternehmens war zwar volatil, aber der scheinbar exponentielle Aufwärtstrend, den die Aktie seit dem Frühjahr 2019 erlebt hatte, ging Anfang Januar zu Ende. Da die Dynamik des Aktienkurses nachlässt, könnten sich Kleinanleger anderweitig umsehen.

Auch die operative Leistung von Tesla hat einiges zu wünschen übrig gelassen. Vor dem zweiten Quartal 2021 hatte Tesla eine Reihe von Quartalsgewinnen gemeldet. Doch die hätten eigentlich alle mit einem Sternchen versehen werden müssen. Das liegt daran, dass das Unternehmen auf den Verkauf von Emissionsgutschriften an andere Autohersteller angewiesen war, um sein Ergebnis zu steigern. Ohne diese Emissionsgutschriften oder den einmaligen Gewinn aus dem Verkauf von Bitcoin, der in der Tesla-Bilanz verbucht wird, hat das Unternehmen bis zum letzten Quartal keinen echten Gewinn erwirtschaftet. Es ist ein wenig beunruhigend, dass ein 667-Milliarden-Dollar-Unternehmen erst im letzten Quartal mit dem Verkauf seines Kernprodukts (Elektroautos) wirklich profitabel war.

Hier ist die neue Nummer-1-Aktie auf Robinhood

Die neue meistgehaltene Aktie auf der Plattform ist … Apple (WKN: 865985). Nein, nicht AMC Entertainment. Die liegt aber immerhin seit Anfang Februar noch auf Platz 3 der Plattform.

Warum Apple? Das Branding ist wahrscheinlich ein guter Grund. Laut Visual Capitalist ist Apple die wertvollste Marke weltweit des Jahres 2020 – und das ist nicht einmal knapp. Unter Verwendung einer Methodik, die die Finanzprognose eines Unternehmens, die Rolle seiner Marke und seine Markenstärke berücksichtigt, schätzt Visual Capitalist den Markenwert von Apple für 2020 auf 323 Mrd. US-Dollar. Das entspricht einem Anstieg von 38 % gegenüber 2019. Das nächstgelegene Unternehmen ist Amazon mit einem Markenwert von 201 Mrd. US-Dollar. Der Markenwert von Apple ist fast doppelt so hoch wie der von Microsoft und Google von Alphabet, die 166 bzw. 165 Mrd. US-Dollar wert sind.

Ein weiterer Grund, warum Apple wahrscheinlich wieder an die Spitze von Robinhood aufgestiegen ist, ist seine Dominanz im Bereich der Betriebssysteme. Das Unternehmen ist der führende Anbieter von Smartphones in den USA. Die iPhone-Reihe hat seit der Einführung von 5G-fähigen Geräten Ende letzten Jahres einen enormen Nachfrageanstieg verzeichnet. In den letzten drei Quartalen hat Apple iPhones im Wert von 153,1 Mrd. US-Dollar verkauft. Das entspricht einem Anstieg von 41,8 Mrd. US-Dollar gegenüber dem Vergleichszeitraum im Geschäftsjahr 2020.

Kleinanleger sind wahrscheinlich auch beeindruckt von dem unermüdlichen Vorstoß von CEO Tim Cook, Apple mehr zu einem Dienstleistungs- und Abo-Unternehmen zu machen. Um es klar zu sagen: Apple hat keine Probleme mit der Kundenbindung. Dennoch dürfte diese Strategie zu einer weniger pauschalen Umsatzrealisierung und im Laufe der Zeit zu immer höheren Betriebsmargen führen.

Und schließlich sollte man auch Apples erstklassiges Shareholder-Return-Programm nicht außer Acht lassen. Laut YCharts hat das nach Marktkapitalisierung größte Unternehmen der Welt in den letzten fünf Jahren vierteljährlich Aktienrückkäufe im Wert von durchschnittlich 15,7 Mrd. US-Dollar getätigt. Außerdem hat das Unternehmen seine vierteljährliche Dividende in den letzten neun Jahren um 132 % erhöht. Tim Cook und Co. sind mehr als bereit, langfristige Aktionäre für ihre Geduld zu belohnen.

Obwohl sich die Rangliste von Robinhood im Laufe der Zeit zweifellos weiter verändern wird, wäre es eine Überraschung, wenn Apple jemals unter Platz 2 der Rangliste rutschen würde.

Der Artikel Aus dem Weg, Tesla: Diese Aktie ist die neue Nummer 1 auf Robinhood ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Sean Williams besitzt Aktien von Amazon. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet, Amazon, Apple, Bitcoin, Microsoft und Tesla. Dieser Artikel erschien am 24.8.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.