Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • Dow Jones 30

    39.059,11
    +446,87 (+1,16%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.727,59
    +498,59 (+1,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.052,42
    +471,52 (+3,03%)
     
  • S&P 500

    5.089,20
    +107,40 (+2,16%)
     

WDH: Telekom-Tochter T-Mobile US mit durchwachsenem Quartal

(In der Meldung vom 25. Januar wurden im dritten Satz Angaben ergänzt.)

BELLEVUE (dpa-AFX) - Der US-Mobilfunkkonzern T-Mobile US US8725901040 blickt nach einem durchwachsenen Schlussquartal im vergangenen Jahr optimistisch auf 2024 - zumindest beim operativen Ergebnis. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) im Kerngeschäft soll im laufenden Jahr auf 31,3 Milliarden Dollar bis 31,9 Milliarden Dollar steigen, teilte die wichtigste Tochter der Deutschen Telekom DE0005557508 am Donnerstag in Bellevue mit. 2023 zog dieser Werte um rund zehn Prozent auf etwas mehr als 29 Milliarden Dollar (rund 26,7 Mrd Euro) an.

Der Service-Umsatz stieg im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahr um circa drei Prozent auf rund 62 Milliarden Dollar. Der Anstieg basiert auf der Zunahme der Kundenzahl um 5,9 Millionen auf knapp 120 Millionen. Das Plus liegt damit aber unter dem 2022er-Wert. Im laufenden Jahr rechnet T-Mobile mit bis zu 5,5 Millionen neuen Kunden. Die Ergebnisse des vergangenen Jahres und die 2024er-Ziele blieben alles in allem etwas unter den Erwartungen der von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Experten zurück.

Die zuletzt gut gelaufene Aktie gab nachbörslich zunächst um bis zu drei Prozent nach.