Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.133,12
    +188,72 (+0,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.380,97
    -36,91 (-2,60%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

WDH/INDEX-MONITOR: Hochtief ab Mittwoch für Vantager Towers im MDax

(Es wird in der Überschrift klargestellt, dass Hochtief ab Mittwoch rpt Mittwoch im MDax notiert sein wird.)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Abschied des Mobilfunkmastbetreibers Vantage Towers DE000A3H3LL2 von der Börse macht von diesem Mittwoch an den Platz für Hochtief DE0006070006 im MDax DE0008467416 frei. Für das aus dem SDax DE0009653386 in den Index der mittelgroßen Werte aufsteigende Bauunternehmen wird zugleich der Bahntechnik-Spezialist Vossloh DE0007667107 aufgenommen.

Wichtig sind Indexänderungen vor allem für Fonds, die Indizes real nachbilden (physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

Die ehemalige Vodafone GB00BH4HKS39-Tochter Vantage Towers war erst im März 2021 zu 24 Euro je Aktie an die Börse gebracht worden. Im November 2022 dann hatte Oak Holdings die Übernahme angekündigt. Im März nun wurden den noch verbliebenen Aktionären 32 Euro je Vantage-Aktie angeboten und das Delisting schließlich am 4. Mai angekündigt.