Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 55 Minuten

WDH/Immobilienkonzern Patrizia engt Gewinnausblick ein

·Lesedauer: 1 Min.

(Wiederholung vom Vorabend)

AUGSBURG (dpa-AFX) - Der Immobilienkonzern Patrizia <DE000PAT1AG3> engt seinen Gewinnausblick für das laufende Jahr ein. Das Management kalkuliert laut einer am Mittwoch nach Börsenschluss veröffentlichten Mitteilung für 2021 nun mit einem operativen Ergebnis in Höhe von 115 bis 135 Millionen Euro. In der Mitte der Spanne entspreche das einem Wachstum um sieben Prozent. Bislang hatte der SDax-Konzern <DE0009653386> 100 bis 145 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Für das Schlussquartal seien weiterhin einer erhöhte Geschäftsaktivität mit weiteren Gebühreneinnahmen zu erwarten, hieß es von dem Anbieter von Immobilieninvestments. Die Aktien reagierten nachbörslich zunächst nicht auf die Veröffentlichung.

In den ersten neun Monaten des Jahres fiel das operatives Ergebnis um mehr als neun Prozent auf knapp 91 Millionen Euro. Das begründete das Unternehmen mit sonstigen betrieblichen Erträgen sowie höhere Nettoerträgen aus Verkäufen des Eigenbestands und Co-Investments im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Unter dem Strich verdiente Patrizia 38 Millionen Euro nach 42 Millionen vor einem Jahr.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.