Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 52 Minuten

WDH: Erste positive Reaktion aus China auf neue US-Handelsstrategie

·Lesedauer: 1 Min.

(Zu Beginn des zweiten Absatzes wurde der Vorname der US-Handelsbeauftragten geändert: Katherine statt Kathleen.)

PEKING (dpa-AFX) - Trotz der unverändert harten Linie im Umgang mit China ist die neue Strategie der US-Regierung im Handelskrieg der beiden größten Volkswirtschaften auf ein erstes positives Echo chinesischer Experten gestoßen. Die staatliche Zeitung "Global Times", die gerne als englischsprachiges Sprachrohr der Führung in Peking benutzt wird, zitierte am Dienstag Fachleute, die ein "positives Signal" sähen, dass die Handelsgespräche konstruktiver verlaufen könnten.

Die Pläne der US-Handelsbeauftragten Katherine Tai für "freimütige Gespräche" mit China könnten darauf hindeuten, dass den USA klar geworden sei, dass sie die Handelsspannungen auf pragmatischere Weise lösen müssten, zitierte das Blatt Gao Lingyun von der Chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften. Das stimme mit der Strategie Chinas überein, das immer gesagt habe, dass die Differenzen durch offenherzige Verhandlungen gelöst werden müssten.

Die US-Vorschläge zeigten auch, dass die Strafzölle nicht die geplanten weitreichenden Auswirkungen hätten, sagte Gao Lingyun. China habe seine Verpflichtungen nach der Teileinigung über die Phase Eins in dem Handelskonflikt "weitgehend erfüllt". Ein anderer Experte warnte allerdings auch: "Eine Eskalation der Zwangsmaßnahmen im Handel durch die Biden-Regierung wird eine verschärfte Konfrontation auslösen und für die USA nach hinten losgehen."

Wegen der laufenden Ferien der "Goldenen Woche" nach dem chinesischen Nationalfeiertag gab es zunächst keine offizielle Reaktion auf die künftige Strategie, die die US-Handelsbeauftragte Tai am Vortag in Washington vorgelegt hatte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.