Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 2 Minuten
  • Nikkei 225

    27.113,13
    -475,24 (-1,72%)
     
  • Dow Jones 30

    34.364,50
    +99,13 (+0,29%)
     
  • BTC-EUR

    31.876,40
    -131,17 (-0,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    821,53
    +10,93 (+1,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.855,13
    +86,21 (+0,63%)
     
  • S&P 500

    4.410,13
    +12,19 (+0,28%)
     

WDH/Aktien Frankfurt Eröffnung: Erholung vom schwachen Wochenstart

·Lesedauer: 1 Min.

(Überflüssiges Wort im ersten Absatz entfernt.)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem Dämpfer zum Wochenstart ist der deutsche Aktienmarkt am Dienstag wieder auf Erholungskurs gegangen. Der Dax <DE0008469008> kletterte in den ersten Handelsminuten um

0,88 Prozent auf 15 373,39 Punkte. Am Vortag noch hatte der deutsche Leitindex knapp zwei Prozent eingebüßt, nachdem er im Verlauf wegen der Omikron-Sorgen und Ängsten vor einem neuerlichen Lockdown in Deutschland auf den tiefsten Stand seit Ende November gefallen war.

"Es bleibt das altbekannte Bild. Auf den Absturz folgt die Erholung", kommentierte Markteobachter Thomas Altmann von QC Partners die morgendliche Gegenbewegung. "Auch so kurz vor Weihnachten gibt es noch ein paar Schnäppchenjäger, die die günstigen Kurse zum Einstieg nutzen." Die Situation bleibe aber weiter fragil, gab Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets zu bedenken.

Nachdem zu Wochenbeginn der Ausverkauf bei Aktien von Asien aus auf die europäischen und amerikanischen Märkte übergegriffen hatte, sorgen nun am Dienstag die asiatischen Märkte für Unterstützung. Der MDax stieg kurz nach dem Börsenstart um 0,85 Prozent auf 34 303,06 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> legte um rund ein Prozent zu.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.