Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.472,56
    -50,36 (-0,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.155,73
    -16,44 (-0,39%)
     
  • Dow Jones 30

    35.484,83
    -124,51 (-0,35%)
     
  • Gold

    1.779,80
    -5,10 (-0,29%)
     
  • EUR/USD

    1,1631
    -0,0022 (-0,19%)
     
  • BTC-EUR

    53.978,04
    -3.480,70 (-6,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.485,40
    -49,24 (-3,21%)
     
  • Öl (Brent)

    81,94
    -1,48 (-1,77%)
     
  • MDAX

    34.717,36
    +176,88 (+0,51%)
     
  • TecDAX

    3.780,26
    +31,03 (+0,83%)
     
  • SDAX

    16.874,76
    +117,92 (+0,70%)
     
  • Nikkei 225

    28.708,58
    -546,97 (-1,87%)
     
  • FTSE 100

    7.190,30
    -32,80 (-0,45%)
     
  • CAC 40

    6.686,17
    -19,44 (-0,29%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.170,43
    +48,75 (+0,32%)
     

WDH 2/CDU-Spitzenkandidat in Schwerin: Wahlergebnis für CDU Katastrophe

·Lesedauer: 1 Min.

(Im Leadsatz wurde berichtigt: Mecklenburg-Vorpommern)

SCHWERIN (dpa-AFX) - Der CDU-Spitzenkandidat der CDU zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern, Michael Sack, hat den Ausgang nach der ersten Prognose des NDR als "katastrophal" für seine Partei bezeichnet. Danach erhielt die Union 14 Prozent der Stimmen und damit so wenige wie noch nie. Wie es weitergehen soll, werde am Montagabend bei einer Sitzung des Landesvorstandes geklärt, sagte Sack am Sonntag bei der CDU-Wahlparty in der Orangerie des Schweriner Schlosses. Dann lägen die endgültigen Ergebnisse vor. Er habe ein bisschen Hoffnung, dass die Zahlen noch etwas besser werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.