Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 18 Minuten
  • Nikkei 225

    30.032,14
    -207,92 (-0,69%)
     
  • Dow Jones 30

    34.869,37
    +71,37 (+0,21%)
     
  • BTC-EUR

    36.288,70
    -1.840,57 (-4,83%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.050,55
    -50,97 (-4,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.969,97
    -77,73 (-0,52%)
     
  • S&P 500

    4.443,11
    -12,37 (-0,28%)
     

Wasserstoff-News von der Plug Power-Aktie und der Deutz-Aktie

·Lesedauer: 2 Min.
Wasserstoff Erneuerbare Energien Photovoltaik Windkraft

Auch in den letzten Tagen wurden neue Wasserstoff-Projekte bekannt. So wird beispielsweise China zukünftig in der Inneren Mongolei mithilfe von 1,8 Gigawatt Solar- und 370 Megawatt Windenergie jährlich bis zu 66.900 Tonnen grünen Wasserstoff produzieren. Die Anlage soll bis Juni 2023 fertiggestellt werden.

Zudem kündigte Finnland ein erstes grünes Wasserstoff-Projekt an. Es wird in Harjavalta errichtet und eine jährliche Kapazität von etwa 20 Megawatt besitzen. Der grüne Wasserstoff und die Beiprodukte Thermalenergie und Sauerstoff sind für die lokale Industrie bestimmt. Die Anlage soll bis zur ersten Jahreshälfte 2024 fertiggestellt werden.

Daneben gab es von Plug Power (WKN: A1JA81) und Deutz (WKN: 630500) weitere interessante Meldungen.

Plug Power strukturiert sein Geschäft neu

Plug Power hat angekündigt, sein Geschäft zukünftig in vier Bereiche zu teilen und dafür vier Manager vorgestellt. Die neue Organisation soll das Wachstum, die Agilität und die Übersichtlichkeit des Unternehmens für den Kunden erhöhen.

„Wir brauchen eine skalierbare Organisationsstruktur, die es dem Unternehmen ermöglicht, schnell über mehrere Märkte und Regionen hinweg zu wachsen, während wir unseren Kunden schnell zuverlässige Lösungen liefern und unser Ökosystem ausbauen“, so Plug Powers CEO Andy Marsh.

Ole Hoefelmann wird zukünftig die Elektrolyseur-, Jose Luis Crespo die Material-Handling-Solutions-, Keith Schmid die Mobility-and-Stationary-Power-Solutions- und Sanjay Shrestha die Energy-Solutions-Sparte leiten.

Plug Power bestellt Wasserstoff-Rangierfahrzeuge

Plug Power hat 20 ATM-H2-Rangierfahrzeuge für einen seiner Kunden von Gaussin (WKN: A2P1T0) bestellt. Sie sollen in Logistikzentren Anhänger und Sattelauflieger rund um die Uhr bewegen. Erste Auslieferungen werden im November 2021 beginnen.

Beide Unternehmen möchten zusammen möglichst schnell den nordamerikanischen Logistikmarkt erobern. Sie haben bereits im November 2020 eine Partnerschaft geschlossen, sodass Gaussin Plug Powers Wasserstoff-Brennstoffzellen für seine Fahrzeuge nutzen kann.

Deutz stellt Wasserstoff-Motor vor

Deutz (WKN: 630500) war bisher für seine Dieselmotoren bekannt. Doch mit den neuen Anforderungen muss sich auch das Kölner Unternehmen anpassen. Nun hat es einen neuartigen Wasserstoff-Motor entwickelt und vorgestellt. Deutz geht davon aus, dass er ab 2024 in Serie produziert werden wird. Erste stationäre Tests verliefen vielversprechend. Das Unternehmen wird den Motor ab 2022 zunächst in Kooperation mit einem regionalen Versorger in stationären Anwendungen testen. Dabei soll er seine Alltagstauglichkeit beweisen.

„Der Sechszylinder TCG 7.8 H2 basiert auf einer bestehenden Motorenkonstruktion. Er erzeugt eine Leistung von 200 kW und läuft klimaneutral und sehr leise. Der Motor ist prinzipiell für alle aktuellen Deutz-Anwendungen geeignet, wird aber aufgrund der vorhandenen Infrastruktur voraussichtlich zunächst in stationären Anlagen, Generatoren und im Schienenverkehr eingesetzt werden“, so der Technikvorstand Dr. Markus Müller.

Der Artikel Wasserstoff-News von der Plug Power-Aktie und der Deutz-Aktie ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.