Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 18 Minuten

Wasserstoff: Nel-Aktie und ITM Power-Aktie mit 2 positiven Entwicklungen

Wasserstoff-Aktien
Wasserstoff-Aktien

Viele Aktien fallen derzeit aufgrund des negativen Börsenumfeldes. Dies trifft auch auf Wasserstoff-Werte wie Nel (WKN: A0B733) und ITM Power (WKN: A0B57L) zu, die bisher noch Verluste schreiben.

Doch die Unternehmen entwickeln sich unterdessen weiter und berichteten zuletzt über zwei positive Entwicklungen.

1. Nel mit neuem Wasserstoff-Elektrolyseur-Auftrag

Nel hat in den USA über seine Tochtergesellschaft Nel Hydrogen US einen Auftrag für einen PEM-Container-Elektrolyseur erhalten. Das norwegische Unternehmen will die entsprechende Ausrüstung 2023 liefern. Der Auftragswert liegt bei 3 Mio. US-Dollar.

Der führende Biokraftstoff-Technologie-Hersteller LanzaJet möchte den Elektrolyseur zur nachhaltigen kommerziellen Flugkraftstoff-Produktion einsetzen. Die Anlage wird nach Fertigstellung jährlich etwa 37,85 Mio. Liter nachhaltiges Flugbenzin und erneuerbaren Diesel produzieren.

„Nel Hydrogen ist begeistert, an diesem bahnbrechenden Projekt mit LanzaJet beteiligt zu sein. Elektrolyseure können kosteneffizient Wasserstoff für umweltfreundliche chemische Prozesse erzeugen, die wir angesichts der jüngsten Steuergutschrift-Gesetzgebung für CO2-armen Wasserstoff beschleunigen wollen“, so der Nel-Hydrogen-US-Verkaufsleiter Dave Wolff.

2. ITM Power meldet Jahresergebnisse

Das britische Wasserstoff-Unternehmen ITM Power hat sein Geschäftsjahr 2022 bereits Ende April abgeschlossen. In diesem stieg der Umsatz um 30,2 % auf 5,3 Mio. Britische Pfund. Der Vorsteuerverlust erhöhte sich unterdessen von -27,6 auf -46,7 Mio. Britische Pfund.

Positiv ist der wachsende Auftragsbestand, der von 290 auf 680 Megawatt zulegte. Im September 2022 stieg er im Vorjahresvergleich um 79 % auf 755 Megawatt. ITM Power sollte deshalb auch in den kommenden Quartalen über steigende Umsätze berichten können.

ITM Power profitiert unter anderem von den aktuellen geopolitischen Entwicklungen, die zu einer hohen Wasserstoff-Elektrolyseur-Nachfrage beiträgt.

Im November 2021 führte das Unternehmen eine Kapitalerhöhung durch und nahm dabei 250 Mio. Britische Pfund ein. Damit will ITM Power bis Dezember 2024 die Produktionskapazität auf 5 Gigawatt erhöhen.

Das Unternehmen konnte zudem die Leistung seiner Module um 10 % steigern. Darüber hinaus wurde die Tochtergesellschaft ITM Motive in ein 50:50-Joint-Venture mit Vitol Holdings überführt. Sie ist für die Produktion und Installation von Wasserstoff-Tankstellen zuständig.

Im aktuellen Geschäftsjahr erwartet ITM Power einen Umsatz von 23 bis 28 Mio. Britischen Pfund. Die gelieferte Elektrolyseur-Leistung soll auf 48 bis 65 Megawatt steigen. Für den bereinigten EBITDA erwartet das Unternehmen einen Verlust von -45 bis -50 Mio. Britischen Pfund.

CEO-Einschätzung

„In und seit unserem letzten Geschäftsjahr hat ITM Power eine bedeutende Kapitalerhöhung abgeschlossen, sein erstes grünes Ammoniak-Projekt gewonnen, seine Technologie und Produktionssysteme weiterentwickelt und einen Weg eingeschlagen, der es uns ermöglichen wird, in der Elektrolyseur-Herstellung weltweit führend zu bleiben. Ich glaube, dass die Vorteile unserer Marktstellung in den nächsten zwölf Monaten noch deutlicher zu Tage treten, da Regierungen ihre Erdgas-Abhängigkeit reduzieren müssen“, so der ITM-Power-CEO Graham Cooley.

Der Artikel Wasserstoff: Nel-Aktie und ITM Power-Aktie mit 2 positiven Entwicklungen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Neu ASA.

Motley Fool Deutschland 2022