Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 30 Minuten
  • Nikkei 225

    28.892,11
    +183,53 (+0,64%)
     
  • Dow Jones 30

    35.603,08
    -6,26 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    54.280,00
    -1.716,82 (-3,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.500,77
    -33,87 (-2,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.215,70
    +94,02 (+0,62%)
     
  • S&P 500

    4.549,78
    +13,59 (+0,30%)
     

Wasserstoff, Biotech & Co.: Keine Ahnung von einem bestimmten Megatrend? So kannst du trotzdem chancenreich investieren!

·Lesedauer: 2 Min.

Manchmal kennt man dies als Investor: Man sieht einen gewissen Megatrend und glaubt, dass er langfristig orientiert jede Menge Potenzial besitzen dürfte. Allerdings weiß man nicht, worein man denn eigentlich investieren soll. Weder ein Name fällt einem ein, wobei das eher selten ist. Häufiger geht es darum, dass man die Chancen und Risiken unternehmensorientiert nicht bewerten kann.

Wasserstoff könnte ein solcher Megatrend sein, der von der Materie her eher komplex ist. Vielleicht auch die Biotechnologie. Oder teilweise Cloud-Unternehmen, wo man als normaler IT-Anwender an seine Grenzen stößt.

Sollte man sich diese Chancen entgehen lassen? Nein, möglicherweise nicht. Selbst wenn man als Investor schließlich keine Ahnung hat und sich nicht hineinfuchsen will, könnte es Wege und Möglichkeiten geben.

Von Megatrend keine Ahnung? Die breite Lösung

Stell dir einmal die folgende Ausgangslage vor: Du siehst einen absolut interessanten Megatrend und einen konsequent wachsenden Markt. Aber auch gewisse Risiken auf der Unternehmensseite. Das bedeutet im Endeffekt, dass du dir noch nicht vorstellen kannst, eine einzelne Investition zu wagen. Vielleicht weißt du auch bereits, dass du hier an deine Grenzen kommen würdest.

Wie soll man trotzdem investieren? Ganz einfach: Indem man auf einen breiten Markt setzt. An dieser Stelle ist nicht ein Indexfonds gemeint. Nein, sondern ein konzentrierter, thematischer ETF, der zumindest einen breiten Kompromiss bezogen auf den jeweiligen Markt ermöglicht. Und damit die Chance sichert, vom jeweiligen Marktwachstum zu profitieren.

Zwar erwischt man in diesem Megatrend nicht den Top-Performer, der dich in kürzester Zeit oder auch langfristig reich macht. Man sichert sich jedoch den Kompromiss, der trotzdem eine solide, marktschlagende Rendite ermöglichen könnte. Wachstumsmärkte können, wenn die konkrete Aktienauswahl zu kompliziert ist, einfach auch mal abstrakt bleiben.

Such’ dir Hilfe … oder Investoren

Wenn du von einem Megatrend überzeugt bist und die ETF- oder marktbreite Lösung nicht für dich infrage kommt, könnte es noch eine andere Option geben. Das mag nicht auf alle Bereiche zutreffen. Aber für einige gibt es gewisse Investoren, Profis und Branchenkenner. Oder auch Aktivfonds, die einen Zugang ermöglichen können.

Im Endeffekt gibt es dabei ein paar wichtige Fragen. Beispielsweise: Was kostet dich dieses Fachwissen an Gebühren oder Rendite? Wie gut sind die Investoren wirklich? Und konnten sie in der Vergangenheit den breiten Markt abhängen? Falls das zutrifft, könnten Aktivfonds, Beteiligungsgesellschaften oder andere Konstrukte ein Mittel der Wahl sein.

Megatrends ziehen schließlich nicht nur dich und mich als Investoren an. Nein, sondern auch eine ganze Menge anderer. Einige verdienen ihr Geld damit, dir zu zeigen, wie du in einem jeweiligen Markt ein Vermögen aufbauen kannst. Wobei es auch gilt hier, selektiv zu schauen, wer wirklich Kompetenz besitzt.

Der Artikel Wasserstoff, Biotech & Co.: Keine Ahnung von einem bestimmten Megatrend? So kannst du trotzdem chancenreich investieren! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.