Deutsche Märkte öffnen in 17 Minuten
  • Nikkei 225

    27.927,37
    -102,20 (-0,36%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,72 (-0,17%)
     
  • BTC-EUR

    42.628,05
    -1.633,29 (-3,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.229,19
    -212,57 (-14,74%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,83 (-1,92%)
     
  • S&P 500

    4.538,43
    -38,67 (-0,84%)
     

Wasserstoff: 5 News von der Plug Power-Aktie, ThyssenKrupp-Aktie, PowerCell-Aktie, Kawasaki-Aktie und RWE-Aktie!

·Lesedauer: 3 Min.
Wasserstoff Nel Aktie
Wasserstoff Nel Aktie

Wie der Wasserstoffsektor derzeit expandiert, ist an den zunehmenden Meldungen sehr unterschiedlicher Unternehmen, den anziehenden Investitionssummen und den vielen staatlichen Förderprogrammen erkennbar.

So investieren beispielsweise die USA mit ihrem Infrastrukturgesetz jetzt etwa 9,5 Mrd. US-Dollar in den Wasserstoffsektor. Somit bekommt nun auch die weltgrößte Volkswirtschaft ihre eigene Wasserstoffstrategie. Der Gesetzentwurf fand parteiübergreifend Zuspruch, weil grüner Wasserstoff auch als lukrativer Wirtschaftssektor Anerkennung findet.

1. Plug Power und Renault stellen neue Wasserstofffahrzeuge vor

Davon profitieren viele Unternehmen. Plug Power (WKN: A1JA81) ist aktuell in den USA ein Vorreiterunternehmen, weil es in alle Bereiche des Sektors investiert, schon viele bedeutende Kooperationen geschlossen und mit der SK-Gruppe aus Südkorea einen strategischen Investor gefunden hat.

Zuletzt haben Plug Power und der Partner Renault (WKN: 893113) zwei neue Wasserstofffahrzeuge vorgestellt. Dazu zählt ein Kastenwagen mit etwa 250 km Reichweite und einer 33-kW-Brennstoffzelle. Er ist für den Transport von Gütern und Paketen mit einem Gewicht von bis zu einer Tonne vorgesehen. Das zweite Fahrzeug ist ein Stadtbus, der 15 Gäste befördern kann und eine Reichweite von 300 km besitzt.

Das Plug Power-Renault-Joint-Venture Hyvia hat somit binnen sechs Monaten bereits drei Wasserstofffahrzeuge vorgestellt.

2. Thyssenkrupp und Neles schließen Kooperation

Thyssenkrupp (WKN: 750000) will unter anderem mit seinem Wasserstoffgeschäft den Weg aus der Krise finden. Nun hat der Konzern mit Neles (WKN: A2P7XS) eine Vereinbarung zur Lieferung von Ventillösungen für Wasserstoffanwendungen- und -projekte geschlossen. Dabei wird Neles die Ventile für Thyssenkrupps Elektrolyse-Anlagenmodule bereitstellen.

3. PowerCell Sweden mit neuer Bestellung

Der Brennstoffzellenhersteller PowerCell Sweden (WKN: A14TK6) hat von der deutschen Firma H2Fly eine Bestellung über Wasserstoffbrennstoffzellen erhalten. Der Wert der Systeme vom Typ P System 100 liegt bei etwa 720.000 Euro. Die Auslieferung wird voraussichtlich 2022 erfolgen.

Dazu PowerCell Swedens CEO Richard Berkling: „Das Interesse an wasserstoffelektrischen Lösungen nimmt in der Luftfahrtindustrie schnell zu. PowerCell hat in den letzten zwölf bis 18 Monaten mehrere Aufträge aus dieser Branche erhalten. Brennstoffzellenbasierte Antriebe bieten eine attraktive emissionsfreie Alternative für die Elektrifizierung von Kurzstrecken- und Regionalflugzeugen.“

4. Kawasaki und Yamaha entwickeln Wasserstoffverbrenner

Verbrennungsmotoren sind nicht umweltschädlich. Nur durch den Einsatz fossiler Treibstoffe entstehen klimaschädliche Abgase. Dies sehen auch Kawasaki Heavy Industries (WKN: 858920) und Yamaha Motor (WKN: 857690) so und erforschen deshalb die Entwicklung eines Wasserstoffverbrenners für Zweiräder. Kawasaki Heavy Industries entwickelt bereits für Schiffe, Fahr- und Flugzeuge entsprechende Motoren.

5. RWE wird zum Wasserstofflieferanten

RWE (WKN: 703712) investiert bis zum Ende des Jahrzehnts 50 Mrd. Euro in den Ausbau seines erneuerbaren Energiegeschäfts. Dabei steigt die Erzeugungskapazität auf 50 Gigawatt und das Zubautempo von derzeit jährlich 1,5 auf 2,5 Gigawatt. Zudem wird RWE seine Elektrolyseur-Kapazität auf zwei Gigawatt ausbauen und so zu einem wichtigen grünen Wasserstofflieferanten.

Der Artikel Wasserstoff: 5 News von der Plug Power-Aktie, ThyssenKrupp-Aktie, PowerCell-Aktie, Kawasaki-Aktie und RWE-Aktie! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.