Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.728,12
    +144,04 (+0,52%)
     
  • Dow Jones 30

    35.064,25
    +271,58 (+0,78%)
     
  • BTC-EUR

    34.592,58
    +668,35 (+1,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.005,54
    +29,64 (+3,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.895,12
    +114,58 (+0,78%)
     
  • S&P 500

    4.429,10
    +26,44 (+0,60%)
     

Wasserstoff: 1 bedeutende Erfindung und News von der Enapter-Aktie, Plug Power-Aktie und Siemens-Aktie

·Lesedauer: 3 Min.
Wasserstoffaktie Wasserstoff-Aktien Wasserstoff H2

Schon heute steht fest, dass die Kosten der Wasserstoff-Produktion und der Preis für entsprechende Fahrzeuge zukünftig stark sinken werden. Möglich wird dies durch eine Skalierung der Produktion und über zahlreiche Neuentwicklungen, die plötzlich möglich sind.

Titan Hydrogen mit effizienter Wasserstoff-Brennstoffzelle

Eine davon kommt von der australischen Firma Titan Hydrogen. Sie spricht dabei von einer „disruptiven“ Wasserstoff-Technologie, die dem Sektor noch schneller zum Durchbruch verhelfen könnte. Titan Hydrogen arbeitet demnach an einer neuen Brennstoffzelle, die die Reichweite heutiger Wasserstoff-Fahrzeuge verdoppeln könnte. Den Aussagen zufolge wird dieses Ziel durch eine größere Stromproduktion aus derselben Menge Wasserstoff erreicht.

Fahrzeuge, die heute also schon 500 km Reichweite aufweisen, würden dann ohne zusätzlichen Tank 1.000 km zurücklegen können. Gleichzeitig würden sich so die Wasserstoff-Kosten für den Endkunden halbieren. Die Erfindung könnte Wasserstoff somit günstiger als jeden anderen Kraftstoff machen.

Titan Hydrogens Peter Koadlow ist überzeugt: „Unsere Technologie wird den Unterschied machen. Titan Hydrogen hat einen völlig anderen Ansatz gewählt, indem es eine neue Methode zur Verwendung des Wasserstoffs zur Stromerzeugung nutzt. Wir liefern eine zusätzliche Technologie, die mit bestehenden Brennstoffzellen verwendet werden kann, und gestalten die Brennstoffzelle neu, um unsere patentierte Technologie zu integrieren.“

Titan Hydrogen hat zudem eine Wasserstoff-Einspritz-Technologie für Verbrenner entwickelt, die deren Emission und Treibstoffverbrauch senkt.

Enapter erhält Zuschuss für Wasserstoff-Elektrolyseur-Entwicklung

Enapter (WKN: A255G0) wartet ebenfalls mit einer technischen Innovation auf. So hat das deutsche Unternehmen mit dem AEM Multicore eine kosteneffiziente Elektrolyseur-Technologie entwickelt. Sie wird 2022 auf den Markt kommen und wurde zusammen mit der FH Münster geschaffen. Die Regierung unterstützt das Unternehmen deshalb nun zusätzlich mit 5,6 Mio. Euro. Mit dem AEM Multicore können täglich bis zu 450 kg Wasserstoff produziert werden.

Plug Power mit News zum Renault-Joint-Venture

Plug Power (WKN: A1JA81) und Renault (WKN: 893113) haben neue Pläne für das Gemeinschaftsunternehmen Hyvia bekannt gegeben. Demnach soll bis Ende 2021 eine Palette an leichten Nutzfahrzeugen mit Wasserstoffantrieb auf den Markt kommen. Darunter ein Citybus, ein Chassis Cab und ein Van.

Die Fahrzeuge sind sowohl mit einem Akku als auch einer Brennstoffzelle ausgestattet und besitzen eine Reichweite von bis zu 500 km. Ab Ende 2021 werden zudem Wasserstoff-Tankstellen angeboten, die miet- oder kaufbar sind.

Siemens baut Wasserstoff-Anlage

Siemens (WKN: 723610) Smart Infrastructure hat in Wunsiedel (Bayern) mit dem Bau einer 8,5-Megawatt-Wasserstoff-Produktionsanlage begonnen. Hier sollen ab Sommer 2022 jährlich bis zu 1.350 Tonnen grüner Wasserstoff aus Wind- und Solarenergie produziert werden. Siemens ist Generalunternehmer und hält zudem einen Anteil von 45 % an der Betreibergesellschaft WUN H2 GmbH. Der Konzern liefert zudem den benötigten Elektrolyseur.

„Unser Konzept ist skalierbar und kann leicht auf andere Standorte übertragen werden. Wenn jede Stadt eine eigene Wasserstoffanlage hätte, wäre die Energiewende schon viel weiter“, so WUN H2s Geschäftsführer Dr. Philipp Matthes.

Der Artikel Wasserstoff: 1 bedeutende Erfindung und News von der Enapter-Aktie, Plug Power-Aktie und Siemens-Aktie ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.