Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 52 Minuten
  • DAX

    14.422,65
    +41,74 (+0,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.774,11
    +10,87 (+0,29%)
     
  • Dow Jones 30

    31.802,44
    +306,14 (+0,97%)
     
  • Gold

    1.699,60
    +21,60 (+1,29%)
     
  • EUR/USD

    1,1910
    +0,0058 (+0,49%)
     
  • BTC-EUR

    45.378,61
    +3.382,39 (+8,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.090,89
    +66,68 (+6,51%)
     
  • Öl (Brent)

    65,76
    +0,71 (+1,09%)
     
  • MDAX

    31.556,38
    +245,45 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.282,17
    +30,13 (+0,93%)
     
  • SDAX

    15.092,48
    +142,48 (+0,95%)
     
  • Nikkei 225

    29.027,94
    +284,69 (+0,99%)
     
  • FTSE 100

    6.748,28
    +29,15 (+0,43%)
     
  • CAC 40

    5.909,41
    +6,42 (+0,11%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.609,16
    -310,99 (-2,41%)
     

Warum dieser Brite sein Boris-Johnson-Tattoo nicht bereut

Moritz Piehler
·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Es gibt Tattoos und es gibt Jugendsünden. Und dann gibt es diesen Briten, der sich Boris Johnson auf den Bauch tätowieren ließ. Doch dahinter steckt eine rührende Geschichte.

Gut gelaunter Premier. Boris Johnson freut sich hier allerdings nicht über das Tattoo, sondern über den Brexit-Deal. (Bild: REUTERS)
Gut gelaunter Premier. Boris Johnson freut sich hier allerdings nicht über das Tattoo, sondern über den Brexit-Deal. (Bild: REUTERS)

Vermutlich würden viele Bekannte und Freunde erst einmal etwas verstört reagieren, wenn man plötzlich mit einem riesigen Tattoo eines eher umstrittenen Politikers auf dem Bauch auftaucht. So geht es Kenny Wilding bestimmt auch, denn der Engländer ließ sich das Konterfei des britischen Premierministers Boris Johnson permanent einstechen. Doch der 42-Jährige aus Kidderminster in Worcestershire entschied sich keineswegs aus Leidenschaft für die Politik Johnsons für das Motiv.

Eine Freundin seiner Familie leidet an einer besonders seltenen Form von Darmkrebs. Die 25-jährige Megan Smith wurde vor zwei Jahren mit der lebensbedrohlichen Krankheit diagnostiziert. Nun hofft ihre Familie auf eine experimentelle Behandlung in den USA. Doch diese ist sehr kostspielig. Fast 170.000 Euro muss die Familie Smith zusammenbekommen, um die Behandlung der Tochter zu finanzieren. Dafür hat sie eine eigene Spendenkampagne gestartet. Zu dieser wollte Wilding mit seinem ungewöhnlichen Tattoo beitragen. Er habe sich erhofft, durch das Tattoo eine Menge Spenden sammeln zu können, sagte er britischen Medien.

Lesen Sie auch: Das sind die ungewöhnlichsten Tattoos der Stars

Gegenüber Metro News sagte er: “Ich denke, ‘Bozza’ ist eine Legende und ich habe noch nie jemanden mit einem Tattoo von ihm gesehen.” Das Bild zeigt den Premierminister mit typisch verwuscheltem Haar und grimmigem Gesichtsausdruck. “Ich werde niemals bereuen, dass ich das getan habe, weil es für eine besondere junge Dame war”, fügte Wilding hinzu.

Ein Drittel der Spendensumme ist schon gesammelt

Immerhin 800 Pfund (900 Euro) kamen so für die Behandlung der 25-Jährigen zusammen. Das Tattoo selbst war eine Spende des Tätowierers. Die Schwester der erkrankten Megan, Terri Smith, erzählte Metro News: “Als er uns zuerst gesagt hat, dass er sich Boris Johnson tätowieren lässt, haben wir alle gelacht, aber wir fanden, dass es eine geniale Idee war.” Bisher hat die Familie auch dank Wildings Hilfe etwa ein Drittel der benötigten Summe an Spenden zusammenbekommen. Wenn das Ziel erreicht ist, soll Megan im Keck Medical Centre in Los Angeles behandelt werden.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass sich jemand für einen guten Zweck Boris Johnson stechen lässt. Im vergangenen Jahr ließ sich die schottische Studentin Imogen Challen aus Edinburgh den Namen des dort nicht gerade beliebten Premiers auf den Hintern tätowieren, um Geld für Pflegeeinrichtungen zu sammeln. So bekam sie immerhin knapp 2000 Euro zusammen.

Im Video: Chrissy Teigen: Neues Liebes-Tattoo mit sexy Botschaft