Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.462,19
    +230,90 (+1,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.808,86
    +68,55 (+1,83%)
     
  • Dow Jones 30

    33.212,96
    +575,77 (+1,76%)
     
  • Gold

    1.857,30
    +3,40 (+0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0739
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    26.908,00
    +22,65 (+0,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    625,79
    -3,71 (-0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    115,07
    +0,98 (+0,86%)
     
  • MDAX

    29.749,55
    +319,28 (+1,08%)
     
  • TecDAX

    3.178,93
    +82,39 (+2,66%)
     
  • SDAX

    13.695,42
    +145,83 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    26.781,68
    +176,84 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.585,46
    +20,54 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    6.515,75
    +105,17 (+1,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.131,13
    +390,48 (+3,33%)
     

Warren Buffett: Wurde seine Erfolgsformel geknackt?

Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha

Wer würde nicht gern so reich wie Warren Buffett sein oder wüsste nicht gern im Detail, wie er bei der Investmentauswahl vorgeht?

Warren Buffett hat viele Millionäre geschaffen

Bisher gibt es einen einfachen Weg, an seinem Erfolg teilzuhaben. Warren Buffett hat fast sein gesamtes Vermögen in Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) investiert. Wer beispielsweise 1964 für 10.000 US-Dollar Aktien gekauft hat, besaß Ende 2021 stolze 364.171.300 US-Dollar.

Alles, was der Anleger tun musste, war, Warren Buffetts Talent zu erkennen, seine Aktie zu kaufen und zu halten. Doch auch die Lebenszeit des Investors ist begrenzt. Ende August wird er mittlerweile 92 Jahre alt. Hinzu kommt, dass sich Berkshire Hathaway mittlerweile zu einem Megakonzern mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 408 Mrd. Euro entwickelt hat (29.04.2022).

Warren Buffett kann mit seinen großen Investitionssummen somit kaum noch in relativ kleine und wachstumsstarke Aktien investieren. Darunter leidet insgesamt die Performance, auch wenn Berkshire Hathaway in den vergangenen zehn Jahren (29.04.2022) den DAX und S&P500 immer noch weit hinter sich gelassen hat. In seinen Anfangsjahren erreichte der Investor mit kleineren Summen problemlos eine Durchschnittsrendite von mehr als 30 %.

AQR Capital untersuchte Buffetts Aktienauswahl

AQR Capital Management hat deshalb versucht, die Warren-Buffett-Erfolgsformel zu entschlüsseln. Wahrscheinlich auch, um über einen Fonds von der Performance zu profitieren.

Die Studie der Forscher David Kabiller, Andrea Frazzini und Lasse Pedersen erschien 2018 unter dem Namen „Buffett’s Alpha“ im Financial Analysts Journal. Auch wenn der Aktienauswahl-Algorithmus komplex ist, lässt er sich auf wesentliche Punkte reduzieren.

Zu den Kriterien gehören ein niedriges Kurs-Buchwert-Verhältnis, eine unterdurchschnittliche Volatilität, ein überdurchschnittliches Gewinnwachstum, hohe Kapitalrenditen und eine überdurchschnittliche Dividendenausschüttungsquote.

Doch wie gut ist die systematische Aktienauswahl in der Praxis? AQR Capital Management legte schon 2012 einen entsprechenden Fonds (AQR Large Cap Defensive Style Fund) auf, der bis heute schon etwa 191,8 % gestiegen ist (29.04.2022). Doch damit liegt er hinter dem S&P500-Index, der im gleichen Zeitraum auf etwa 213,6 % kommt. Die Berkshire Hathaway-Aktie stieg in Euro sogar mehr als 354 % (29.04.2022).

Warren-Buffett-Erfolg bleibt einzigartig

Somit ist zwar eine ähnliche Aktienauswahl möglich, die allerdings nicht an das Original heranreicht. Warren Buffett hält viele Beteiligungen schon seit Jahrzehnten. Zudem besteht seine Holding nicht nur aus Aktien, sondern etwa zur Hälfte auch aus Versicherungen. Allein der Erfolg dieses Geschäfts ist kaum kopierbar.

Wer wie Warren Buffett investieren möchte, kann seine Auswahlkriterien anwenden, die er in Berkshires Geschäftsberichten beschreibt. Doch Genies werden nicht häufig geboren, sodass sein Erfolg wohl noch lange Zeit unerreicht bleibt.

Der Artikel Warren Buffett: Wurde seine Erfolgsformel geknackt? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt Berkshire Hathaway-Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.