Deutsche Märkte geschlossen

Warren Buffett: Wenn du nicht weißt, was du machen sollst, mach einfach nix

·Lesedauer: 2 Min.
Warren Buffett
Warren Buffett

Warren Buffett gibt wirklich eine Menge guter Ratschläge. Über das erfolgreiche Investieren, den Faktor Zeit, Geduld und auch, wie man gute Unternehmen findet. Es gibt vieles, was wir von dem Starinvestor lernen können.

Allerdings gibt es einen Ratschlag, der für mich und meinen Ansatz immer mehr an Bedeutung gewinnt, und vielleicht auch für dich relevanter werden kann. Er ist zum Glück ziemlich einfach zu befolgen, denn die Quintessenz ist: Wenn du nicht weißt, was du machen sollst, dann mach doch lieber einfach nichts.

Warren Buffett hat diesen Ratschlag lange befolgt

Wir brauchen bloß in die jüngste Vergangenheit zu schauen, um zu entdecken: Warren Buffett hat sich selbst an seinen Ratschlag gehalten. Selbst während der Pandemie konnte der Starinvestor die Auswirkungen lange Zeit nicht abschätzen. Das, was er also gemacht hat, ist, einfach nicht beziehungsweise wenig zu handeln und sich auf das zu konzentrieren, was er ideal bewerten kann: Die eigene Aktie Berkshire Hathaway, in die er im großen Stil investiert hat. Das scheint etwas gewesen zu sein, bei dem er sich zu 100 % sicher gewesen ist.

Was andere Aktien anging: Es gab einige wenige Verkäufe bei den Airline-Aktien, die er als klarer Verlierer ausgemacht hat. Ansonsten eben kaum Käufe. Dem liegt der Grundsatz zugrunde, dass das Orakel von Omaha lieber nicht investiert, als zu große Risiken einzugehen. Etwas, das ich in Zukunft selbst mehr berücksichtigen möchte, wenn ich meine Investitionen auswähle.

Es gibt in der Vergangenheit sogar einige Investitionen, die zeigen, dass das Orakel von Omaha danebengelegen hat, als er übereifrig gehandelt hat. Der Kauf und Verkauf von Walt Disney von Warren Buffett binnen weniger Jahre zeigt, dass Aktionismus kontraproduktiv sein kann. Bei einem guten Unternehmen und der Möglichkeit, mit einem Gewinn zu verkaufen, kann daher ebenfalls gelten: Mach einfach nix, befolge einem Buy-and-Hold-Ansatz … und gib der Aktie ihre Zeit, wenn sich die Investitionsthese nicht verändert hat.

Ziemlich einfach, oder?

Warren Buffett befolgt einen einfachen Ansatz. Er handelt selten, aber wenn, dann im großen Stil. Sein Grad an Aktivitäten ist daher sehr begrenzt und es geht eher um Überzeugungen und das Ausnutzen seltener, einmaliger Chancen. Ansonsten macht er eine ganze Zeit lang nix oder geht seinem Alltag als CEO nach. Aber es ist ein guter Hinweis, im Zweifel nicht zu handeln. Das ist häufiger mit einer Fehlentscheidung verknüpft als übereifriges Investieren und das Wechseln seiner Meinung.

Der Artikel Warren Buffett: Wenn du nicht weißt, was du machen sollst, mach einfach nix ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Long January 2024 $145 Call auf Walt Disney und Short January 2024 $155 Call auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.