Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 22 Minute
  • Nikkei 225

    26.420,01
    -384,59 (-1,43%)
     
  • Dow Jones 30

    31.029,31
    +82,32 (+0,27%)
     
  • BTC-EUR

    19.161,93
    -331,12 (-1,70%)
     
  • CMC Crypto 200

    430,35
    -9,32 (-2,12%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.177,89
    -3,65 (-0,03%)
     
  • S&P 500

    3.818,83
    -2,72 (-0,07%)
     

Warren Buffett steckt 0,47 % des Berkshire-Vermögens in diese Aktie: Ist sie jetzt auch die richtige für dein Depot?

Mann mit Handy am Computer bei Online Einkäufen
Mann mit Handy am Computer bei Online Einkäufen

Auf kurze Sicht haben die Aktionäre von Amazon (WKN: 906866) wenig zu lachen. Der Kurs sank in den vergangenen drei Monaten um 25,1 % auf aktuell 2.302,93 US-Dollar (Stand: 30. Mai 2022). Aber auf lange Sicht ist diese Aktie eine wahre Freude. Satte 923,4 % Wertzuwachs bescherte Amazon seinen Aktionären seit dem 28. Mai 2012!

Amazon hält am Wachstumskurs fest

Auch in Deutschland: Der Online-Händler nahm vor wenigen Tagen im oberfränkischen Hof ein neues Logistikzentrum in Betrieb. Bereits im ersten Jahr
sollen dort 1.000 Arbeitsplätze entstehen, perspektivisch sogar bis zu 1.800. Genaue Angaben zur Höhe der Investitionen machte der Konzern nicht. Jedoch soll es sich um einen dreistelligen Millionenbetrag handeln.

Deutschland ist für Amazon ein essenzieller Markt

Deshalb weitet der Konzern sein Logistiknetzwerk hierzulande massiv aus. Bis Ende des Jahres will Amazon nach eigenen Angaben 20 große Logistikzentren bundesweit betreiben. Das dürfte zu schaffen sein, denke ich. Mit Hof sind es schon jetzt 18. Ferner verfügt Amazon in Deutschland über mindestens 30 zusätzliche Logistikstandorte, darunter auch Sortier- und Verteilzentren.

Es ist zu früh, diese Aktie abzuschreiben

Zwar enttäuschte Amazon mit seinen jüngsten Geschäftszahlen. Die Aktie befindet sich aber wieder auf einem relativ attraktiven Niveau. Im folgenden Diagramm siehst du: Mit Blick auf die kommenden zwölf Monate liegt das KUV bei 2,01.

Amazon
Amazon

Insbesondere durch Akquisitionen musste Amazon zuletzt hohe Kosten schlucken. Gerade erst wurde der ­Zukauf des Filmstudios MGM für 8,5 Mrd. US-Dollar verdaut. Es ist nach der US-Supermarktkette Whole Foods Market für 13,7 Mrd. US-Dollar die zweitgrößte Akquisition in der Historie des Konzerns. Solche Batzen mögen die empfindlichen Gemüter an der Börse zurzeit gar nicht gern.

Besonders heftig ins Kontor schlägt die Beteiligung an Rivian. Amazon hält 18 % aller Anteile des E-Auto-Bauers. Da die Aktien des Unternehmens jüngst stark an Wert verloren haben, muss Amazon einen Bewertungsverlust von 7,6 Mrd. US-Dollar vor Steuern verbuchen. Nach Ablauf der Haltefrist – ein halbes Jahr nach Börsengang von Rivian – befinden sich die Papiere weiter enorm unter Druck.

Hohe Investitionen gehören zur Amazon-DNA

Ich mache mir an diesem Punkt wenig Sorgen. Ab der zweiten Jahreshälfte 2022 dürfte es operativ wieder besser laufen. Insbesondere die wachstumsstarken Segmente wie das Online-Werbegeschäft und der Cloud-Bereich AWS werden für den nötigen Schub sorgen. Wachstum im zweistelligen Prozentbereich wird hier auch mittelfristig zum Alltag gehören.

Aktiensplit voraus!

Am kommenden Montag, den 6. Juni, werden die Aktien von Amazon auf einen Schlag ein Zwanzigstel ihres Wertes verlieren. Das Unternehmen plant für dieses Datum einen Aktiensplit. Damit wird jeder Anteilsschein optisch billiger. Das ist bereits der vierte Split in der Konzern-Historie. In der Vergangenheit lief es für die Amazon-Aktie anschließend immer ziemlich gut.

Was bedeutet das alles für dich?

Nach all diesen Info-Happen stellt sich doch die Frage: Wie viel wert ist die Amazon-Aktie heute? Vorsicht: Das historische Kurs-Gewinn-Verhältnis ist aufgrund der traditionell hohen Investitionen von Amazon wenig aussagekräftig. Die gute Nachricht: Viele andere wichtige Kennziffern, wie Kurs-Buchwert-Verhältnis, Kurs-Cashflow-Verhältnis, Unternehmenswert zu Ebitda, sehen heute wieder richtig gut aus. Grund dafür ist auch die Enttäuschung des Marktes. Ähnliches sehen wir Fools derzeit bei zahlreichen Aktien.

Die Amazon-Aktie hat Luft nach oben

Ich sehe hier viele leckere Zutaten für eine echte Gourmet-Rendite. Meinst du, ich bin zu euphorisch? Nach dem Aktiensplit könnte der Kurs mittelfristig 20 % zulegen, denke ich. Das Free-Cashflow-Potenzial ist groß genug. Den fairen Wert der Aktie sehe ich aktuell bei rund 2.900 US-Dollar. Schauen wir mal, ob meine These aufgeht.

Der Artikel Warren Buffett steckt 0,47 % des Berkshire-Vermögens in diese Aktie: Ist sie jetzt auch die richtige für dein Depot? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Henning Lindhoff besitzt keine der erwähnten Aktien. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.