Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    11.556,48
    -41,59 (-0,36%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.958,21
    -1,82 (-0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    26.501,60
    -157,51 (-0,59%)
     
  • Gold

    1.878,80
    +10,80 (+0,58%)
     
  • EUR/USD

    1,1641
    -0,0037 (-0,31%)
     
  • BTC-EUR

    11.861,09
    +110,94 (+0,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    265,42
    +1,78 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    35,72
    -0,45 (-1,24%)
     
  • MDAX

    25.721,00
    -80,82 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    2.813,38
    -21,72 (-0,77%)
     
  • SDAX

    11.620,75
    +81,13 (+0,70%)
     
  • Nikkei 225

    22.977,13
    -354,81 (-1,52%)
     
  • FTSE 100

    5.577,27
    -4,48 (-0,08%)
     
  • CAC 40

    4.594,24
    +24,57 (+0,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.911,59
    -274,00 (-2,45%)
     

Warren Buffett liebt Indexfonds, und hier der Grund, warum du das auch tun solltest

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha

Warren Buffett ist einer der bekanntesten Investoren unserer Zeit, daher lohnt es sich, seinen Rat zu beherzigen. Und wenn es eine Investition gibt, von der er ein großer Fan ist, dann sind es Indexfonds.

Fairerweise muss man sagen, dass Buffett viel von seinem persönlichen Vermögen durch das Aussuchen erfolgreicher Aktien gemacht hat, mit denen er den Markt schlagen konnte. Aber er hat den für seinen Nachlass zuständigen Treuhänder ausdrücklich angewiesen, bei seinem Ableben den Großteil seines Geldes in S&P 500-Indexfonds zu investieren. Und die Tatsache, dass Buffett solches Vertrauen in Indexfonds hat, bedeutet, dass sie wahrscheinlich auch für dich eine gute Wahl sind.

Wie Indexfonds funktionieren

Indexfonds sind passiv verwaltete Fonds, die versuchen, die Leistung der Marktindizes, mit denen sie verbunden sind, nachzubilden. Ein S&P-500-Indexfonds strebt beispielsweise danach, die Performance des S&P 500 nachzubilden.

Im Gegensatz dazu folgen aktiv verwaltete Investmentfonds nicht einfach einem bestehenden Index. Vielmehr haben sie Fondsmanager, die Aktien handverlesen, um den Markt zu übertreffen (was nicht immer der Fall ist).

Warum Indexfonds für die meisten Anleger eine gute Wahl sind

Wenn du ein sehr guter Investor bist, der in der Vergangenheit Aktien recherchiert und Gewinner ausgewählt hat, sind Indexfonds vielleicht nichts für Dich. Es folgt der Grund, warum sie aber für den durchschnittlichen Anleger gut geeignet sind.

1. Sie bieten sofortige Diversifizierung

Ein gut diversifiziertes Portfolio kann dich vor Verlusten schützen, wenn ein einzelnes Marktsegment zusammenbricht, oder sogar während einer allgemeinen Rezession. Das Tolle an Indexfonds ist, dass du mit jeder Aktie effektiv einen ganzen Korb von Aktien anstelle von nur einer einzigen erhältst. Wenn du zum Beispiel Aktien eines S&P 500 Indexfonds besitzt und einige wenige Unternehmen innerhalb dieses Index ein schlechtes Jahr haben, werden die Auswirkungen auf dein Portfolio wahrscheinlich minimal sein.

2. Sie nehmen dem Investieren das Rätselraten

Weißt du, was ein Kurs-Gewinn-Verhältnis ist? Bist du mit dem Konzept des Gewinns pro Aktie vertraut? Dies sind nur ein paar Begriffe, mit denen du vertraut sein musst, wenn du ein Portfolio aus einzelnen Aktien zusammenstellen willst. Aber wenn du diese Kleinarbeit nicht machen willst oder dich davon überfordert fühlst, dann sind Indexfonds eine kluge Wahl, weil sie diese Arbeit für dich erledigen.

3. Sie verlangen sehr niedrige Gebühren

Alle Investmentfonds erheben Gebühren, die so genannten Kostenquoten, die sich auf deine Erträge auswirken. Aktiv verwaltete Fonds haben in der Regel Kostenquoten von 1 % oder mehr, weil du für das Fachwissen eines Teams bezahlst, das die spezifischen Investitionen auswählen wird. Bei Indexfonds zahlst du nicht für dieses Fachwissen, so dass deine Gebühren möglicherweise nur ein Zehntel dessen betragen, was du für einen aktiv verwalteten Fonds zahlen würdest.

Der einzige Nachteil von Indexfonds ist natürlich, dass sie nicht versuchen, den Markt zu schlagen (andererseits scheitern aktiv verwaltete Investmentfonds in dieser Hinsicht oft trotz der Experten, die sie verwalten, und der Gebühren, die du für die Teilnahme an ihren jeweiligen Strategien zahlst). Wenn du dich aber damit zufrieden gibst, die Performance des breiteren Marktes zu erreichen, dann sind Indexfonds eine ziemlich gute Wette.

Aber nimm mich nicht beim Wort. Verlass dich bei deiner Entscheidung vielmehr auf Warren Buffett. Seine Erfolgsbilanz ist weitaus beeindruckender als meine, und wenn er spricht, lohnt es sich, ihm zuzuhören. Ich mache das ja auch.

The post Warren Buffett liebt Indexfonds, und hier der Grund, warum du das auch tun solltest appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 10.10.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020