Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 6 Minuten
  • DAX

    13.681,11
    +107,18 (+0,79%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.761,84
    +36,45 (+0,98%)
     
  • Dow Jones 30

    32.803,47
    +76,67 (+0,23%)
     
  • Gold

    1.798,60
    +7,40 (+0,41%)
     
  • EUR/USD

    1,0198
    +0,0010 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    23.607,92
    +893,35 (+3,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    559,89
    +24,67 (+4,61%)
     
  • Öl (Brent)

    87,50
    -1,51 (-1,70%)
     
  • MDAX

    27.908,47
    +135,89 (+0,49%)
     
  • TecDAX

    3.176,28
    +31,13 (+0,99%)
     
  • SDAX

    13.018,55
    +51,63 (+0,40%)
     
  • Nikkei 225

    28.249,24
    +73,37 (+0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.474,98
    +35,24 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.536,10
    +63,75 (+0,98%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.657,55
    -63,04 (-0,50%)
     

Warren Buffett & Kraft Heinz: Fehler, von denen wir (besonders jetzt!) eine Menge lernen können!

Warren Buffett
Warren Buffett

Warren Buffett hat einen Fehler bei Kraft Heinz (WKN: A14TU4) gemacht. Inzwischen sagt das Orakel von Omaha selbst, dass er zu viel für dieses Unternehmen bezahlt habe. Im Jahre 2013 erwarb er das Unternehmen Heinz mit einem Investor und fusionierte es im Jahre 2015 zu seiner heutigen Form.

Das Orakel von Omaha spricht davon, dass er zu viel für die Aktien von Kraft Heinz bezahlt habe. Im Nachhinein ist man womöglich immer schlauer. Aber die Abschreibungen in der Vergangenheit und der Wertverlust haben offensichtlich gemacht, dass es nicht der ideale und Buffett-typische Deal gewesen ist.

Wir alle können jetzt eine Menge von Warren Buffett und Kraft Heinz lernen. Solche defensiven Aktien sind beliebter denn je. In Zeiten der Inflation reißen sich die Investoren um solche Chancen. Eine Prise Vorsicht könnte jedoch das geeignete Mittel sein, um wirklich clevere Investitionsentscheidungen zu treffen.

Warren Buffett & Kraft Heinz: Fehler? Plural!

Ich selbst sehe inzwischen Fehler, die Warren Buffett bei Kraft Heinz gemacht hat. Ein erster, sehr oberflächlicher ist, dass das Orakel von Omaha eben zu viel hingelegt hat für diese Aktie. Wobei das jetzt primär die Renditen mindert, was noch verzeihbar ist. Schließlich ist das Kerngeschäft intakt. Trotzdem: Es ist nicht typisch für den Starinvestor. Auch Synergien zu überschätzen ist etwas, das wir ihm ankreiden müssen. Aber da sind wir weiterhin bei den Dingen, die offensichtlich sind.

Je mehr ich mich mit der Aktie von Kraft Heinz beschäftige, desto mehr sehe ich auch andere Dinge. Erneut der Hinweis: Es ist untypisch für den Starinvestor. Zum Beispiel die Bewertung der Assets, die der Lebensmittelkonzern besitzt. Ein Blick in die Bilanz zeigt, dass noch immer 44 Mrd. US-Dollar der 94 Mrd. US-Dollar auf der Aktivseite in nicht tangiblen Vermögenswerten stecken. Das heißt: Hier ist Goodwill enthalten. Aber natürlich auch Investitionen in Produktionsstätten. Trotzdem besteht das Risiko, dass es aufgrund der hohen, teilweise immatriellen Werte zu weiteren Abschreibungen kommen könnte.

Warren Buffett hat offenbar sehr optimistisch die Markenkraft des US-Konzerns eingeschätzt. Das mag ein verzeihbarer Fehler sein. Aber es zeigt, dass nicht jede Investition des Starinvestors perfekt ist.

Bewertung und bilanzielle Situation im Blick!

Die Fehler von Warren Buffett bei Kraft Heinz sind interessant. Aber sie sind eben jetzt in dieser Marktlage relevanter denn je. Ich jedenfalls nehme davon mit, dass ich auch bei einer noch so perfekten Aktie mit Pricing-Power und anderen Qualitäten die Bewertung stets im Auge behalte. Wie der Starinvestor gesagt hat, ist auch das beste Unternehmen zu einem zu hohen Preis keine gute Investition.

Des Weiteren ist entscheidend, dass man sich die Bilanz des jeweiligen Unternehmens gut ansieht. Hier können Überraschungen lauern, wie eben in diesem Fall.

Der Artikel Warren Buffett & Kraft Heinz: Fehler, von denen wir (besonders jetzt!) eine Menge lernen können! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.