Deutsche Märkte geschlossen

Warren Buffett hat in neun Monaten 35 Aktien verkauft: Kennst du noch die Highlights?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Warren Buffett und Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) sind weiterhin in den Schlagzeilen. Insbesondere das Portfolio-Update zu Beginn dieser Woche hat erneut hohe Wellen geschlagen. Wobei ein erstes Zwischenfazit ist, dass die Aktienrückkäufe das größte Investitionsvolumen besessen haben.

Es könnte manchmal jedoch ratsam sein, auf die größeren Veränderungen über längere Zeiträume zu blicken. Schauen wir im Folgenden daher einmal, welche Highlights Warren Buffett innerhalb dieses Börsenjahres verkauft hat. Sowie, was das für Foolishe Investoren bedeuten könnte.

Warren Buffett: Die Verkäufe im Blick!

Eines vorweg: Ja, Warren Buffett hat innerhalb dieses Börsenjahres wirklich 35 Aktien verkauft. Das heißt natürlich nicht, dass das Orakel von Omaha auch alle 35 Positionen in Gänze geschlossen hat. Nein, ganz im Gegenteil: Die Anzahl der kompletten Portfolio-Abgänge liegt innerhalb dieses Börsenjahres lediglich bei zehn, während es 25 Teilverkäufe und teilweise auch kleinere Verkäufe hat. Aber auch echte Highlights, wie wir im Folgenden sehen werden.

Ein erster, großer Verkauf innerhalb dieses Börsengangs sind die Abgänge der Airlines gewesen. Warren Buffett hat bei Berkshire Hathaway seine Positionen an American Airlines, Southwest Airlines, Delta Air Lines und United Airlines komplett aufgelöst, nachdem sich der Markt seiner Einschätzung nach komplett verändert hat. Ebenso sind die Öl-Aktien Occidental Petroleum und Phillips 66 geschlossen worden sowie die Beteiligung an Goldman Sachs. Das sind hier die Highlights.

Entscheidende Veränderungen hat es jedoch auch bei den Verkäufen gegeben. So hat Warren Buffett zuletzt beispielsweise für rund 4 Mrd. US-Dollar Apple-Aktien verkauft. Sowie auch die Beteiligung an Barrick Gold wieder reduziert. Und natürlich auch die anderen Bank-Aktien Wells Fargo und JPMorgan Chase deutlich getrimmt. Zugegebenermaßen hat es innerhalb dieser insgesamt 25 Teilverkäufe auch viele kleine Positionen gegeben, die verringert worden sind.

Was das wiederum bedeutet

Grundsätzlich ist es wirklich spannend zu sehen, welche Aktien Warren Buffett bei Berkshire Hathaway verkauft hat. Denn vieles spricht dafür, dass das Orakel von Omaha seine Beteiligungsgesellschaft innerhalb dieses Jahres neu ordnet: Mit dem Verkauf der Bank-Aktien, Öl-Aktien und auch der Fluggesellschaften hat sich Berkshire Hathaway von einem erheblichen Teil seiner Old Economy getrennt. Ein möglicherweise wegweisender Schritt, auch wenn größere Investitionen noch auf sich warten lassen.

Möglicherweise macht Warren Buffett sein Portfolio fit für die Zukunft. Oder fitter, was die Gesamtrendite angeht, wobei durch diese Verkäufe sich die Allokation natürlich weiterhin konzentriert hat. Apple beispielsweise ist zwischenzeitlich mit in etwa der Hälfte des Wertes der börsennotierten Aktien zur maßgeblichen Beteiligung geworden. Das ist natürlich auch auf den bahnbrechenden Erfolg der Aktie zurückzuführen. Insbesondere deshalb dürfte das Orakel von Omaha hier jetzt etwas korrektiv eingegriffen haben.

Es bleibt natürlich auch zu berücksichtigen, dass sich innerhalb dieser Veränderungen nicht bloß die Verkäufe von Warren Buffett widerspiegeln. Die beiden Investment-Lieutenants Ted und Todd werden mit Sicherheit auch einige, vor allem kleinere Teilverkäufe zu verantworten haben. Berkshire Hathaway ist innerhalb dieses Jahres jedoch mächtig in Bewegung.

Berkshire Hathaway: Und jetzt?

Bleibt zum Schluss noch die spannende Frage: Was stellen wir mit diesen Erkenntnissen an? Wenn du mich fragst, deutet vieles auf ein Umschichten innerhalb dieses Jahres hin, wie wir in der Retrospektive erkennen können. Jetzt müssen nur noch Lücken geschlossen werden, dann könnte die Aktie renditetechnisch wieder besser durchstarten.

The post Warren Buffett hat in neun Monaten 35 Aktien verkauft: Kennst du noch die Highlights? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt Delta Airlines und Southwest Airlines, sowie die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short December 2020 $210 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2020