Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 27 Minute
  • DAX

    13.344,48
    +57,91 (+0,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.531,07
    +20,13 (+0,57%)
     
  • Dow Jones 30

    29.937,35
    +64,88 (+0,22%)
     
  • Gold

    1.783,50
    -27,70 (-1,53%)
     
  • EUR/USD

    1,1947
    +0,0034 (+0,29%)
     
  • BTC-EUR

    14.051,20
    -166,35 (-1,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    329,23
    -8,27 (-2,45%)
     
  • Öl (Brent)

    45,20
    -0,51 (-1,12%)
     
  • MDAX

    29.338,23
    +192,12 (+0,66%)
     
  • TecDAX

    3.115,28
    +29,80 (+0,97%)
     
  • SDAX

    13.824,05
    +125,17 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.364,47
    +1,54 (+0,02%)
     
  • CAC 40

    5.607,98
    +41,19 (+0,74%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.191,29
    +96,89 (+0,80%)
     

Warren Buffett hat anscheinend für 4.000.000.000 US-Dollar Apple-Aktien verkauft

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Apple Store mit Apple Logo Apple-Aktie
Apple Store mit Apple Logo Apple-Aktie

Warren Buffett und Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) setzen weiterhin maßgeblich auf Apple (WKN: 865985). Der Wert der Beteiligung am Kultkonzern aus Cupertino liegt bei weit über 100 Mrd. US-Dollar. Auch wenn der Wert zwischenzeitlich schwankte und es eine gewisse Volatilität gab, so können wir doch festhalten, dass Apple inzwischen prägend für das börsennotierte Portfolio der Beteiligungsgesellschaft ist.

Jetzt könnte es jedoch eine überraschende Wendung geben. Wie unter anderem US-Medien berichten, hat das Orakel von Omaha möglicherweise Apple-Aktien für rund 4 Mrd. US-Dollar verkauft. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren dazu wissen sollten.

Barron’s: Buffett verkauft Apple-Aktien für 4 Mrd. US-Dollar

Das erste Mal, dass ich diese Schlagzeile gelesen habe, ist im US-Wirtschafts- und -Börsenportal Barron’s gewesen. Demnach deuten Einreichungen an die US-Börsenaufsicht SEC darauf hin, dass Warren Buffett zuletzt für rund 4 Mrd. US-Dollar Anteile am Kultkonzern aus Cupertino verkauft haben könnte. Eine spannende Portfolio-Veränderung? Lass uns die Auswertung noch einen Moment zurückstellen.

Genauere Daten und eine offizielle Meldung gibt es diesbezüglich zwar noch nicht. Allerdings könnte es auch andere Indikatoren geben, die zeigen, dass Warren Buffett im letzten Quartal Aktien verkauft hat. Und möglicherweise auch Anteilsscheine am Kultkonzern aus Cupertino.

So ist es beispielsweise der weiterhin exorbitant hohe Cash-Berg von ca. 145 Mrd. US-Dollar per Ende des letzten Quartals, der dafürsprechen könnte. Warren Buffett und Berkshire Hathaway haben im letzten Quartal schließlich doch ein wenig investiert und die Quartalsdividenden alleine sind nicht ausreichend, um das zu kompensieren. Irgendwoher müssen die liquiden Mittel ja kommen.

Genaueres werden wir als Investoren möglicherweise zum Ende dieser Woche oder aber Anfang der nächsten Woche wissen. Das Portal Barron’s rechnet ebenfalls damit, dass Warren Buffett in dieser Zeitspanne sein Portfolio-Update veröffentlichen wird. Das könnte eine überraschende Wende beinhalten.

Die Frage nach dem Wieso

Interessanter dürfte jedoch die Frage sein, warum Warren Buffett Anteile von Apple verkauft haben könnte. Wobei insbesondere die 4 Mrd. US-Dollar ein interessanter Betrag sein dürften, die für mich eines zeigen: Warren Buffett ist nicht weniger optimistisch, was Apple angeht. Nein, sondern möchte vielleicht nur die Allokation auf einem gleichen Stand innerhalb des Portfolios halten.

Apple hat zwischenzeitlich über die Hälfte des börsennotierten Portfolios von Berkshire Hathaway ausgemacht und dürfte jetzt eher leicht unter diesem relativen Wert liegen. Mitsamt der Aktienrückkäufe könnte sich die Konzentration weiter verschieben. Beziehungsweise der Apple-Anteil relativ gesehen größer werden, den jede einzelne Aktie von Berkshire Hathaway verbrieft. Vielleicht will Warren Buffett hier einfach ein wenig Gewicht herausnehmen. Zumal der Zeitpunkt für einen Verkauf im letzten Quartal günstig (oder, besser, teuer) gewesen ist.

Langfristig dürfte sich wenig an Warren Buffetts Zuversicht bezüglich Apple verändern. Das Orakel von Omaha hat schließlich erklärt, dass Apple das beste Unternehmen sei, das er kenne. Zudem wird die Apple-Beteiligung inzwischen eher als eigene Geschäftseinheit von Berkshire Hathaway betrachtet. Warren Buffett wird daher vermutlich grundsätzlich weiterhin auf die Stärke und die hohe Profitabilität von Apple setzen.

Apple-Verkauf kosmetischer Natur?

Eines noch einmal vorweg: Wir sprechen noch von hypothetischen Gerüchten rund um das Quartals-Portfolioupdate. Ein kleinerer Verkauf von Apple-Aktien im Wert von ca. 4 Mrd. US-Dollar würde mich jedoch nicht überraschen, um etwas Gewicht aus der Beteiligung zu nehmen. Langfristig dürfte Apple weiterhin ein fester Bestandteil des Portfolios von Berkshire Hathaway bleiben.

The post Warren Buffett hat anscheinend für 4.000.000.000 US-Dollar Apple-Aktien verkauft appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short December 2020 $210 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2020