Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 47 Minuten

Warum ich auf Warren Buffett hören und billige Aktien kaufen würde

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha

Ein Aspekt von Warren Buffetts Investmentstrategie, der in den kommenden Jahren Spielraum für höhere Renditen bieten könnte, ist sein Fokus auf den Kauf billiger Aktien.

Derzeit scheinen viele britische Aktien auf Preisniveaus zu handeln, die unter ihren historischen Durchschnittswerten liegen. Dies könnte bedeuten, dass sie das Potenzial für Erholungen in einer langfristigen Rallye an der Börse bieten.

Obwohl es keine Garantie dafür gibt, dass eine Aktie im Preis steigt, könnten unterbewertete Unternehmen eine größere Chance haben, den Aktienkurs zu übertreffen als überbewertete Aktien.

Warren Buffetts Fokus auf den Kauf günstiger Aktien

Warren Buffett ist an der Börse oft in Zeiten großer Unsicherheit am aktivsten gewesen. In solchen Zeiten ist es relativ üblich, dass die Aktienkurse auf Niveaus fallen, die nicht unbedingt die langfristigen finanziellen Aussichten der Unternehmen darstellen. So kann es Gelegenheiten geben, hochwertige Unternehmen für weniger zu kaufen, als sie wert sind. Dies könnte bedeuten, dass es eine größere Chance auf Kapitalwachstum gibt, als wenn man Aktien zu oder über ihrem inneren Wert kauft.

Natürlich hat Buffetts Strategie einen langfristigen Fokus. Er erwartet nicht, dass Investitionen in unterbewertete Unternehmen schnell einen Gewinn abwerfen. In diesem Zusammenhang ist es aufgrund von Schwierigkeiten bei der Vorhersage der Bewegungen an der Börse plausibel, dass Investitionen in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit kurzfristig Verluste einfahren können. Und es kann sogar sein, dass sie sich auf lange Sicht nicht erholen.

Warren Buffetts Rücksichtnahme auf die Qualität eines Unternehmens neben dem Preis kann jedoch bedeuten, dass die Gesamtrisiken reduziert werden. Zum Beispiel hat er in der Vergangenheit versucht, Unternehmen mit einer starken Marktposition zu kaufen, die möglicherweise erkennbare Marken beinhalten. Sie sind möglicherweise besser in der Lage, mit gegenwärtigen und zukünftigen Risiken umzugehen, um eine bessere Rendite zu erzielen.

Heute in billige Aktien investieren

Trotz der jüngsten Rallye an der Börse scheinen einige britische Aktien zu billigen Preisen gehandelt zu werden. Zum Beispiel werden viele Banken und gewerbliche Immobilienunternehmen zu Preisen gehandelt, die unter ihrem Nettoinventarwert liegen. In der Zwischenzeit gibt es hohe Dividendenrenditen im Rohstoffsektor. Und einige Unternehmen aus dem Konsumgüterbereich haben Kennzahlen, die unter ihren langfristigen Durchschnittswerten liegen.

Solche Unternehmen zu günstigen Preisen zu kaufen, wie es Warren Buffett in der Vergangenheit getan hat, könnte langfristig zu höheren Renditen als an der Börse führen. Dies könnte einem Investor helfen, ein Portfolio schneller aufzubauen, als es sonst über die Börse der Fall wäre. Das gilt selbst unter Berücksichtigung der aktuellen Risiken.

Dennoch könnte ein Abgleich mit den vergangenen jährlichen Gesamtrenditen der Börse von 8 % langfristig zu einem großzügigen Portfolio führen. Warren Buffetts Strategie, billige Aktien zu kaufen, ist natürlich keine Garantie dafür, den Markt zu schlagen. Aber die Geschichte legt nahe, dass sie genau das tun könnte. Hochwertige Vermögenswerte für weniger zu kaufen, als sie wert sind, könnte langfristig ein profitabler Schachzug sein.

The post Warum ich auf Warren Buffett hören und billige Aktien kaufen würde appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und am 02.02.2021 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021