Deutsche Märkte öffnen in 15 Minuten

Warren Buffett: „Bitcoin kaufen ist kein Investieren“

Marco Bernegg
1 / 1
Starinvestor Warren Buffett: So werden Sie um 50 Prozent wertvoller

Die amerikanische Investoren-Legende Warren Buffett äußerte sich jüngst wieder zum Bitcoin. In einem Interview mit Yahoo Finance sagte Buffett: „Es gibt zwei Arten von Sachen die Leute kaufen und dabei denken, dass sie investieren. Eines davon ist investieren und das andere nicht.“

Er führte weiter aus: „Wenn man so etwas wie einen Bauernhof, ein Wohnhaus oder einen Geschäftsanteil kauft, dann ist das eine gute Idee. Sie können das auf privater Basis machen und es ist eine vollkommen zufriedenstellende Investition. Sie schauen auf das Investment selbst, das Ihnen die Rendite liefert. Wenn Sie etwas wie Bitcoin oder eine Kryptowährung kaufen, haben Sie nicht wirklich was, das etwas produziert hat. Du hoffst nur, dass der Nächste mehr bezahlt.“

Buffett betont anschließend noch einmal, dass man beim Kauf von Bitcoin und anderen Kryptowährungen nicht investieren würde, sondern nur spekuliert.

Ohne Frage ist Warren Buffett einer der angesehensten und klügsten Köpfe im Finanzsektor. Dennoch ist das ganze Thema vielleicht doch etwas komplexer, als dass man einfach sagen könnte, Kryptowährungen produzieren grundsätzlich keinen Nutzen.