Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 59 Minuten
  • Nikkei 225

    28.996,69
    -521,65 (-1,77%)
     
  • Dow Jones 30

    34.742,82
    -34,94 (-0,10%)
     
  • BTC-EUR

    45.830,71
    -3.099,77 (-6,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.457,66
    -103,64 (-6,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.401,86
    -350,38 (-2,55%)
     
  • S&P 500

    4.188,43
    -44,17 (-1,04%)
     

Warren Buffett & Berkshire Hathaway könnten mit 145,4 Mrd. US-Dollar alle bis auf 3 DAX-Aktien kaufen

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha

Seit diesem Wochenende wissen wir: Warren Buffett besitzt bei Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) weiterhin eine Menge Cash. Per Ende des ersten Quartals belief sich der Wert auf ca. 145,4 Mrd. US-Dollar. Damit sind die liquiden Mittel sogar noch einmal ein wenig gestiegen, trotz der Aktienrückkäufe, die erneut im großen Stil eingesetzt wurden.

Warren Buffett dürfte mit seinem Konglomerat daher weiterhin auf der Suche nach geeigneten und günstigen Übernahmezielen sein. Oder eben nach Möglichkeiten, das eigene Cash in spannende Aktien zu investieren. Auf der diesjährigen Hauptversammlung hat der Starinvestor gesagt, er würde gerne mindestens 70 bis 80 Mrd. US-Dollar für Zukäufe nutzen.

Aber bleiben wir bei den 145,4 Mrd. US-Dollar in Cash. Alleine mit Blick auf die DAX-Aktien fällt auf, wie viele Möglichkeiten das Orakel von Omaha mit diesem Berg an liquiden Mitteln besitzt. Spitz lieber mal ein wenig die Ohren.

Warren Buffett & Cash: Fast alle DAX-Aktien sind möglich!

Die Ausgangslage ist klar: Warren Buffett besitzt derzeit 145,4 Mrd. US-Dollar in Cash. Was dir womöglich nicht gleich klar ist, sind die Möglichkeiten in unserem heimischen Leitindex. Wenn wir jetzt jedenfalls einen Blick auf die Marktkapitalisierungen riskieren, fällt auf: Das Orakel von Omaha könnte fast alle DAX-Aktien aus dem Stehgreif erwerben. Lediglich bei dreien dürfte es knapp werden.

SAP (WKN: 716460), Linde (WKN: A2DSYC) und Volkswagen (WKN: 766403) kommen im Moment nämlich auf Marktkapitalisierungen zwischen 123,5 Mrd. Euro und 137,7 Mrd. Euro. Die 145,4 Mrd. US-Dollar in Cash sind daher nicht ausreichend, um diese DAX-Aktien mit dem Cashpolster des Orakels von Omaha aufzuwiegen. Wohl aber beispielsweise die Siemens-Aktie, die derzeit auf eine Marktkapitalisierung von rund 110 Mrd. Euro kommt. Bei einem Umrechnungskurs von 1,202 US-Dollar je Euro läge der Börsenwert bei 132,2 Mrd. US-Dollar. Der DAX-Mischkonzern ist daher nicht so groß wie das Cashpolster.

Eine womöglich bemerkenswerte Erkenntnis, die sich auch auf andere Indizes rund um den Globus und deren Einzelwerte übertragen lässt. Lass uns diese Kernmessage daher noch weiter abstrahieren.

Wirklich spannend, welche Möglichkeiten vorhanden sind

Warren Buffett besitzt mit seinen 145,4 Mrd. US-Dollar in Cash daher wirklich eine Menge Möglichkeiten. Vermutlich wird das Orakel von Omaha nicht im DAX auf Einkaufstour gehen und das eine oder andere Unternehmen hieraus übernehmen. Wie gesagt: Bei SAP, Volkswagen und Linde wäre das auch schwierig.

Mit diesem exorbitant hohen Berg an liquiden Mitteln ist es jedoch absolut möglich, Berkshire Hathaway noch einmal einen neuen Anstrich zu verleihen. Beispielsweise mithilfe einer größeren Übernahme, die durchaus das Volumen eines mindestens mittelgroßen DAX-Konzerns haben könnte.

Ein solcher Vergleichswert hilft vielleicht, das Potenzial zu erkennen. Das vorhandene Cash von Warren Buffett schafft jedenfalls eine ganze Menge Optionen.

Der Artikel Warren Buffett & Berkshire Hathaway könnten mit 145,4 Mrd. US-Dollar alle bis auf 3 DAX-Aktien kaufen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short June 2021 $240 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B shares) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien). The Motley Fool empfiehlt SAP.

Motley Fool Deutschland 2021