Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 34 Minuten
  • DAX

    14.258,73
    -2,46 (-0,02%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.924,40
    +3,50 (+0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    33.597,92
    +1,58 (+0,00%)
     
  • Gold

    1.799,80
    +1,80 (+0,10%)
     
  • EUR/USD

    1,0519
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    16.027,24
    -113,15 (-0,70%)
     
  • CMC Crypto 200

    396,56
    -5,47 (-1,36%)
     
  • Öl (Brent)

    75,10
    +3,09 (+4,29%)
     
  • MDAX

    25.386,60
    +123,52 (+0,49%)
     
  • TecDAX

    3.023,63
    -4,38 (-0,14%)
     
  • SDAX

    12.274,29
    +67,47 (+0,55%)
     
  • Nikkei 225

    27.574,43
    -111,97 (-0,40%)
     
  • FTSE 100

    7.502,39
    +13,20 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    6.665,50
    +4,91 (+0,07%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.958,55
    -56,34 (-0,51%)
     

Warren Buffett: Warum die Berkshire Hathaway-Aktie trotz 2,6 Mrd. US-Dollar Verlust 1,46 % steigt

Während die DAX- und S&P500-Indizes in den vergangenen zwölf Monaten stärker verloren haben, konnte die Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2)-Aktie mehr als 17 % zulegen (07.11.2022). Warren Buffett setzt vor allem auf solide Unternehmen, die ihre Gewinne meist stetig steigern und nicht zu hoch bewertet sind. Daneben hält er immer genügend Cash und investiert in kurz laufende Anleihen. So übersteht er auch die aktuelle Krise.

Buchverluste, aber operativ Zuwächse

Im dritten Quartal 2022 hat Berkshire Hathaway einen Verlust in Höhe von -2.588 Mio. US-Dollar erlitten. Viele Aktien und Anleihen haben infolge der steigenden Zinsen an Wert verloren. Die Warren Buffett-Holding muss diese Buchverluste in jedem Quartal ausweisen, sodass es immer wieder zu hohen Ergebnisschwankungen kommt.

Allein im dritten Quartal 2022 betrugen sie 13.465 Mio. US-Dollar. Doch die Berkshire Hathaway-Aktie steigt heute in Frankfurt dennoch um 1,46 % (07.11.2022). Hat der Markt hier etwas übersehen?

Nein, denn die Vorsteuergewinne des operativen Geschäfts sind weiterhin um 9,1 % auf 7.930 Mio. US-Dollar gestiegen. Warren Buffett gelang es zudem, den Berkshire Hathaway-Umsatz um knapp 9 % auf 76.934 Mio. US-Dollar zu verbessern.

Innerhalb der ersten drei Quartale 2022 wuchs der Umsatz um 9,6 % auf 223.924 Mio. US-Dollar, während das Ergebnis von 50.909 auf -40.983 Mio. US-Dollar fiel. Auch hier waren Investment-Buchverluste in Höhe von -82.362 Mio. US-Dollar der Hauptgrund für den hohen Fehlbetrag.

Gemischte Segment-Ergebnisse

Die Warren Buffett-Holding kann sich trotz einer guten Aufstellung nicht komplett von der Konjunktur- und Inflationsentwicklung abkoppeln.

So musste das Eisenbahnsegment einen leichten Gewinnrückgang um 6,2 % auf 1.442 Mio. US-Dollar verbuchen. Höhere Treibstoff- und Lohnkosten wirkten sich negativ auf das Ergebnis aus.

Der Investment-Gewinn der Versicherungssparte stieg hingegen um 21,3 % auf 1.408 Mio. US-Dollar. Doch die Schäden durch Wirbelsturm Ian belasteten das Ergebnis mit 2,7 Mrd. US-Dollar und der Versicherungs-Underwriting-Verlust erhöhte sich von -784 auf -962 Mio. US-Dollar.

Die Versorger- und Industriesegmente verbuchten mit einem Plus von 5,9 % beziehungsweise 20 % weiterhin Gewinnzuwächse.

Warren Buffett investiert trotz Krise in Aktien

Warren Buffett ist und bleibt selbst in dieser schwierigen Phase ein Aktienfan, weshalb er auch im dritten Quartal 2022 Occidental Petroleum (WKN: 851921)- und Berkshire Hathaway-Wertpapiere kaufte. Mittlerweile ist sogar eine Occidental-Komplettübernahme denkbar. Seine Beteiligungen profitieren meist sogar von einer steigenden Inflation. So können viele Markenhersteller die Preise anheben, ohne dabei Kunden zu verlieren.

Warren Buffett bleibt in der Krise gelassen und wartet einfach auf bessere Zeiten. Die Berkshire Hathaway-Aktie ist derweil mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 1,37 (07.11.2022) immer noch günstig bewertet.

Der Artikel Warren Buffett: Warum die Berkshire Hathaway-Aktie trotz 2,6 Mrd. US-Dollar Verlust 1,46 % steigt ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2022