Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 56 Minuten
  • Nikkei 225

    30.183,96
    -56,10 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    34.299,99
    -569,38 (-1,63%)
     
  • BTC-EUR

    35.755,15
    -1.369,22 (-3,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.033,22
    -23,93 (-2,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.546,68
    -423,29 (-2,83%)
     
  • S&P 500

    4.352,63
    -90,48 (-2,04%)
     

Ist die Warren-Buffett-Aktie Kroger eine exzellente Dividendenaktie?

·Lesedauer: 2 Min.
Warren Buffett

Warren Buffett hat zuletzt in die Aktie von Kroger (WKN: 851544) investiert. Grundsätzlich können wir bei einem näheren Blick einige Faktoren erkennen, die das Orakel von Omaha an dieser Beteiligung mag. Wobei wir eines noch einmal betonen sollten: Mit lediglich 2,3 Mrd. US-Dollar Einsatz handelt es sich trotzdem noch um eine vergleichsweise kleine Beteiligung.

Aber es ist ein eher zeitloses Geschäftsmodell, das die Kroger-Aktie für Warren Buffett womöglich interessant macht. Sowie eine insgesamt günstig bewertete Aktie in einem vergleichsweise teuren Markt. Zudem schüttet Kroger eine Dividende an die Investoren aus.

Letzteres soll heute unser Fokus sein. Nämlich die Frage, ob Kroger eine exzellente Dividendenaktie ist oder womöglich ein Kompromiss, auf den das Orakel von Omaha jetzt in dieser Marktphase setzt.

Kroger: Gute Warren-Buffett-Dividendenaktie?

Die Aktie von Kroger kann jedenfalls einige Dinge vorweisen, die für Foolishe Dividendenjäger grundsätzlich interessant sein könnten. Wenn wir in die Historie der Ausschüttungen blicken, so erkennen wir beispielsweise, dass die US-amerikanische Supermarktkette eine starke Historie besitzt. Seit anderthalb Jahrzehnten erhöht das Management bereits die Dividende je Aktie. Das heißt: Während COVID-19 und auch der letzten Finanzkrise hat das Management die Dividende konsequent stabil gehalten.

Allerdings ist das nicht alles: Die Warren-Buffett-Aktie Kroger kann zudem auch qualitativ mit einigen, interessanten Aspekten punkten. So erhöhte das Management die Quartalsdividende zuletzt von 0,18 US-Dollar auf das derzeitige Niveau von 0,21 US-Dollar. Das wiederum entsprach einem Wachstum in Höhe von 16,67 % im Jahresvergleich. Definitiv ein solides Wachstum. Zumal das Unternehmen auch zuvor die Quartalsdividende von 0,16 auf 0,18 US-Dollar, sowie von 14 auf 16 Cent im Jahr davor erhöht hat. Ein stärkeres Dividendenwachstum scheint diese Aktie daher im Moment zu begleiten.

Gemessen an einem zuletzt ausgewiesenen Ergebnis je Aktie in Höhe von 1,19 US-Dollar im Vierteljahr ist jedenfalls noch eine Menge Potenzial vorhanden. Im Geschäftsjahr 2021 kam das Unternehmen gemäß dem Portal finanzen.net auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 3,31 US-Dollar. Auch hier könnte mit einem Ausschüttungsverhältnis von 25,4 % noch jede Menge Potenzial vorhanden sein. Auch ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von derzeit 14,2 auf Basis dieses Wertes scheint vergleichsweise preiswert. Kroger ist daher eine interessante Dividendenaktie, auf die Warren Buffett gerade setzt.

Geringes passives Einkommen …?

Allerdings gibt es ein Aber: Die Kroger-Aktie besitzt derzeit lediglich eine Dividendenrendite in Höhe von ca. 1,8 %. Das ist natürlich vergleichsweise wenig. Auch Warren Buffett dürfte das bei seiner Analyse gesehen haben. Trotzdem: Mit dem Dividendenwachstum, der insgesamt günstigen Bewertung und dem niedrigen Ausschüttungsverhältnis könnte Potenzial vorhanden sein. Wer Kroger als Dividendenwachstumsaktie sieht, der könnte vielleicht einen näheren Blick riskieren.

Der Artikel Ist die Warren-Buffett-Aktie Kroger eine exzellente Dividendenaktie? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.