Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden
  • Nikkei 225

    26.085,07
    +149,45 (+0,58%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,86 (+1,05%)
     
  • BTC-EUR

    18.293,55
    -296,01 (-1,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    412,35
    -7,79 (-1,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,14 (+0,90%)
     
  • S&P 500

    3.825,33
    +39,95 (+1,06%)
     

Warren Buffett kann mit 106 Mrd. US-Dollar in Cash fast jede DAX-Aktie kaufen. Theoretisch

Warren Buffett
Warren Buffett

Warren Buffett saß zum Ende des letzten Quartals offenbar auf 106 Mrd. US-Dollar in Cash. Zugegebenermaßen kann sich an dieser Ausgangslage etwas verändern. Und hat es vermutlich bereits, denn das Orakel von Omaha investierte bekanntlich weiter.

Aber trotzdem ist es bemerkenswert, was Warren Buffett mit diesem Cash-Berg anfangen könnte. Theoretisch. Schauen wir heute auf unseren heimischen Leitindex, den DAX. Es gäbe da grundsätzlich einige Optionen, über die das Orakel von Omaha offenbar zuletzt sogar nachgedacht hat.

Warren Buffett: Fast jede DAX-Aktie!

Die derzeitigen Wechselkurse würden Warren Buffett in die Karten spielen. Wie gesagt: Theoretisch. Aber bei einem Euro-US-Dollar-Kurs von 1,043 US-Dollar je Aktie kann der Starinvestor wirklich eine Menge DAX-Aktien kaufen. Die einzigen Ausnahmen sind Linde und SAP, die auf Marktkapitalisierungen von 149 und 111,5 Mrd. Euro kommen. Dafür reicht der Cash-Berg nicht.

Aber für jede andere DAX-Aktie würde es reichen. Theoretisch. So könnte Warren Buffett zum Beispiel Siemens für 93 Mrd. Euro erwerben. Oder auch die Allianz für 81,8 Mrd. Euro. Jeden Autobauer, DAX-Chemiekonzern und natürlich auch andere Top-Aktien aus unserem heimischen Leitindex.

Es ist ein nettes Gedankenspiel, wobei das in Teilen einen großen Teil des Cashs des Starinvestors aufzehren würde. Trotzdem zeigt dieser Vergleich, dass sogar größere Übernahmen möglich wären. Solche, bei denen der Starinvestor das ganze Unternehmen erwirbt und seiner Beteiligungsgesellschaft noch einmal einen komplett neuen Anstrich verleiht.

Bleibt trotzdem noch die Frage, was das theoretisch heißt. Die aktuelle Marktkapitalisierung betrifft den derzeitigen Wert. Für einen Kauf müsste Warren Buffett vermutlich eine gewisse Prämie bezahlen. Vielleicht würde es dann noch für die ganze Liste reichen. Aber dennoch für eine ganze Reihe von Top-Aktien aus unserem heimischen Leitindex.

Keine abstrakte Größe

Die 106 Mrd. US-Dollar in Cash, die Warren Buffett hält, sind daher in vielerlei Hinsicht interessant. Sie können eine Menge bewirken. Aber das Bemerkenswerte ist für mich eigentlich, wie groß dieser Anteil ist. Ich meine: Fast jede DAX-Aktie. Fast jeden Namen aus unserer ersten deutschen Börsenliga. Und das ist lediglich der Cashanteil hinter dem US-Konglomerat.

In meinen Augen verdeutlicht das, wie renditestark diese Mittel eingesetzt werden können. Zumindest, wenn Warren Buffett weiterhin interessante Beteiligungen identifiziert, die er jetzt für kaufenswert hält. Vielleicht ist das bereits der Fall und auch im DAX. Wie angedeutet, hat das Orakel von Omaha zuletzt ja schließlich ein wenig in den deutschen Börsengefilden gewildert.

Der Artikel Warren Buffett kann mit 106 Mrd. US-Dollar in Cash fast jede DAX-Aktie kaufen. Theoretisch ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool empfiehlt SAP.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.