Blogs auf Yahoo Finanzen:

Warnstreiks bei Coca-Cola-Beschäftigten in Deutschland

Im festgefahrenen Tarifstreit um höhere Gehälter und eine Sicherung ihrer Arbeitsplätze sind die Mitarbeiter von Coca-Cola in Deutschland erneut in einen Warnstreik getreten. Nach Angaben der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) beteiligten sich an mehr als 20 Standorten rund 2500 der gut 10.000 Beschäftigten an den Arbeitsniederlegungen. Für Donnerstag sind Warnstreiks an rund 30 anderen Standorten geplant.

Die Gewerkschaft fordert für die Beschäftigten der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG eine Erhöhung der Löhne um sechs Prozent sowie den Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen und eine Begrenzung von Werkverträgen und Leiharbeit.

Das Unternehmen bietet unter anderem eine Lohn- und Gehaltserhöhung von 2,5 Prozent für 2013 und um zwei Prozent im Jahr 2014. Voraussetzung für einen Abschluss sei aber eine "flexiblere Arbeitszeitregelung", da das Getränkegeschäft je nach Saison, Wetter und Aktionen des Handels schwanke, erklärte Coca-Cola Deutschland.

Bereits im Januar hatten die Beschäftigten mit Warnstreiks Druck auf den Getränkehersteller ausgeübt. Bisher verliefen die Tarifverhandlungen aber ohne Ergebnis: Ein Treffen am vergangenen Montag wurde vertagt. Coca-Cola sprach aber von einer "Annäherung" zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite. Die nächste Verhandlungsrunde ist für Ende nächster Woche angesetzt. Das Unternehmen forderte die Gewerkschaft auf, die Gespräche nicht mit Streikmaßnahmen "unnötig zu belasten".

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Sparda Bank in Baden-Württemberg streicht Überziehungszinsen
    Sparda Bank in Baden-Württemberg streicht Überziehungszinsen

    Die Sparda-Bank in Baden-Württemberg schafft im Juli die Zinsen für die Überziehung des Dispokredits ab. «Der Zusatzzins ist nicht mehr zeitgemäß», sagt Sparda-Bank-Chef Martin Hettich der Nachrichtenagentur dpa.

  • Keine Chance für Albigs Autofahrer-Sonderabgabe
    Keine Chance für Albigs Autofahrer-Sonderabgabe

    Die von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) vorgeschlagene Sonderabgabe aller Autofahrer zur Reparatur maroder Straßen hat vorerst keine Chance.

  • Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern
    Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern dpa - Mo., 21. Apr 2014 20:29 MESZ
    Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig will die deutschen Autofahrer über eine Sonderabgabe für den Unterhalt von Straßen zur Kasse bitten. «Am Ende werden wir in irgendeiner Form alle Nutzer heranziehen müssen», sagte der SPD-Politiker der Zeitung «Die Welt». «Wir müssen den Bürgern dieses Landes klar sagen, …

  • Commerzbank-Chef für «Dispo-Nutzungsbremse»
    Commerzbank-Chef für «Dispo-Nutzungsbremse»

    Verbraucher mit einem Girokonto im Minus sollen künftig besser vor einem möglichen Sturz in die Schuldenfalle geschützt werden. Dieses Vorhaben der Bundesregierung erhält nun erstmals Unterstützung eines Topbankers.

  • «Zielgerade»: Fuchsbergers Blick auf die Welt
    «Zielgerade»: Fuchsbergers Blick auf die Welt dpa - Mo., 21. Apr 2014 15:21 MESZ
    «Zielgerade»: Fuchsbergers Blick auf die Welt

    Joachim Fuchsberger hat viel erlebt. Eine Kindheit unter Hitler, als 16-Jähriger zum Kriegsdienst eingezogen, dann Gefangenschaft, nach 1945 sein Aufstieg in Film und Fernsehen und lange Jahre in Australien.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »