Deutsche Märkte geschlossen

Warburg Pincus sieht Brexit als enorme Chance für Deals

Sarah Syed
1 / 2

Warburg Pincus sieht Brexit als enorme Chance für Deals

(Bloomberg) -- Auf das Chaos, das der Brexit in der britischen Politik angerichtet hat, hätten viele verzichten können. Zumindest eine Private-Equity-Gesellschaft ist jedoch begeistert vom Potenzial für Deals, das er ermöglichen dürfte.

“Wir sehen den Brexit als große Chance für Transaktionen und sind in Bezug auf Investments in Großbritannien wirklich enthusiastisch”, sagte Dan Zilberman, Europa-Chef bei Warburg Pincus. “Damit es richtig losgehen kann, ist allerdings unerlässlich, dass Großbritannien die Europäische Union mit einer Vereinbarung verlässt.”

Das Risiko, dass Großbritannien ungeregelt aus der EU ausscheidet, ist seit dem 17. Oktober gesunken. Premierminister Boris Johnson hat eine Übereinkunft mit der EU erreicht. Die bevorstehende Parlamentswahl hat aber wieder ein ordentliches Maß Unberechenbarkeit mit sich gebracht.

Das Pfund hat seit Johnsons Deal eine beachtliche Rally hingelegt, da Händler weniger Risiko für eine Chaos-Scheidung einpreisen. Am Mittwoch notierte die britische Währung bei knapp 1,29 Dollar und damit mehr als 5% über dem Oktober-Tief.

“Sobald die Unsicherheit vorbei ist, gibt es einen Kapitulationspunkt, an dem Verkäufer verkaufen wollen”, sagte Zilberman in einem Interview im Berliner Büro von Warburg, das im Oktober eröffnet wurde. “Uns gibt das die Möglichkeit, in Unternehmen zu investieren, die in ihrer Entwicklung zu kurz gekommen sind und unterinvestiert waren.”

Chancen sieht Zilberman im Zusammenhang mit Unternehmensausgliederungen, Buyouts von börsennotierten Unternehmen oder dem Erwerb von Portfolio-Gesellschaften anderer Private-Equity-Firmen.

Seit Jahresbeginn wurden laut Bloomberg-Daten Fusionen und Übernahmen im Volumen von fast 149 Milliarden Dollar angekündigt, die Unternehmen mit Sitz in Großbritannien als Ziel hatten. 2015, im Jahr vor dem Brexit-Votum, waren es noch beispiellose 406 Milliarden Dollar.

Überschrift des Artikels im Original:Warburg Pincus Dealmaker Sees Brexit as ‘Huge’ Chance for Deals

--Mit Hilfe von Neil Chatterjee.

Kontakt Reporter: Sarah Syed in Berlin ssyed35@bloomberg.net

Kontakt verantwortlicher Editor: Dinesh Nair dnair5@bloomberg.net, Michael Hytha, Ben Scent

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

©2019 Bloomberg L.P.