Deutsche Märkte geschlossen

Walter-Borjans: CDU muss den Schaden der Thüringen-Krise beheben

BERLIN (dpa-AFX) - SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hat die CDU aufgerufen, eine Beschädigung der großen Koalition durch den politischen Eklat in Thüringen abzuwenden. "Die CDU muss jetzt ohne jede Verzögerung dafür sorgen, dass der schon eingetretene immense Schaden behoben und unserer Zusammenarbeit nicht die wichtigste Basis entzogen wird - die gemeinsame Verteidigung der Demokratie in Deutschland", sagte Walter-Borjans den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Nachdem CDU, AfD und Liberale den FDP-Politiker Thomas Kemmerich am Vortag zum Thüringer Ministerpräsidenten gewählt hatten, sprach Walter-Borjans von einer "Strohmann-Affäre Kemmerich". Die Wahl beschädige auch das Ansehen Deutschlands. "Deshalb dürfen sich die Berliner Parteizentralen von CDU und FDP nicht aus der Verantwortung stehlen. Das Ergebnis von gestern darf keinen Bestand haben", so Walter-Borjans.