Deutsche Märkte geschlossen

Walt Disney: Hier ist weiterhin keine Besserung in Sicht!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Rollercoaster Turnaround Freizeitpark Walt Disney Aktie
Rollercoaster Turnaround Freizeitpark Walt Disney Aktie

Bei der Aktie von Walt Disney (WKN: 855686) schien vieles zuletzt wieder deutlich runder zu laufen. Insbesondere durch die neuen Streaming-Ziele hat die Aktie beispielsweise ordentlich zulegen können. Und das auch vollkommen zu Recht: Mit dem Streaming-Fokus dürfte mittel- bis langfristig eine Neubewertung anstehen. Zumal es sich hierbei um einen klaren Wachstumsmarkt handelt.

Allerdings ist nicht alles rosarot bei der Aktie von Walt Disney. Beziehungsweise beim Konzern. Wie auch immer: Die Freizeitparks sind und bleiben in Zeiten von COVID-19 eine signifikante Baustelle. Noch immer sind die Umsätze und Gewinne für das Zahlenwerk sehr wichtig. Eigentlich gibt’s hier in jedem Jahr Umsätze von bis zu 26 Mrd. US-Dollar zu bestaunen.

Speziell ein Freizeitpark hat es dabei besonders schwierig: der in Florida. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren jetzt zur aktuellen Ausgangslage wissen sollten.

Walt Disney: Freizeitparks und Einschränkungen

Während einige Freizeitparks zumindest zwischenzeitlich mit weniger Kapazitäten öffnen konnten, bleibt der in Florida weiterhin zu. Wie einer meiner Foolishen Kollegen aus den USA es treffend zusammengefasst hat: Seit inzwischen zehn Monaten ist in Florida nicht an das Erlebnis zu denken. Das liegt unter anderem an den strengen regulatorischen Anforderungen des US-Staates im Rahmen dieser Pandemie.

Erst ab einer Infektionsrate von einer Person pro 100.000 Einwohner ist wieder mit einer Öffnung zu rechnen. Und mehr Normalität für Walt Disney in diesem Freizeitpark. Kleiner Spoiler: Das könnte noch etwas dauern. Das hat das Management jetzt dazu bewegt, eine drastische Maßnahme zu treffen: das Aussetzen der Jahrespässe.

Wie das Management von Walt Disney verkündet hat, wird dieser Schritt definitiv erfolgen. Das klingt möglicherweise wie eine vergleichsweise kleine Maßnahme. Allerdings ist sie größer, als gedacht: Rund eine Million Jahrespassnutzer sind von diesem Schritt betroffen. Das könnte zu einem Bruch mit der Fanbasis der Freizeitparks führen. Zumal diese Pässe eigentlich eine solide Umsatzquelle gewesen sind.

Freizeitparks weiterhin bedeutend

Es mag möglicherweise angebracht sein, sich jetzt auf das Streaming zu konzentrieren. Keine Frage: Für Walt Disney wird dieses Segment ein größerer Teil der Zukunft sein. In der Gegenwart sind es jedoch insbesondere die Freizeitparks, die das Zünglein an der Waage sind.

Der Schritt, die Jahrespässe auszusetzen, könnte daher zu einer Belastung werden. In Zeiten von COVID-19 scheint das gut begründet werden zu können. Aber was wird danach sein? Das sollten sich Foolishe Investoren jetzt jedenfalls fragen.

Auch zukünftig werden die Freizeitparks ein gigantischer Umsatzbringer für den Walt-Disney-Konzern bleiben. Das ist es, was Foolishe Investoren nicht vergessen dürfen. Esprit besitzt das Streaming, Stabilität jedoch die Freizeitparks. Diesen Schritt können wir daher durchaus auch kritisch bewerten.

Walt Disney: Trotzdem solides Chance-Risiko-Verhältnis

Unterm Strich ist das eine bemerkenswerte Randnotiz. Wie gesagt: Der betroffene Nutzerkreis mit einer Million Jahresabonnenten ist definitiv nicht gering. Das könnte daher potenziell zu einer Baustelle werden. Wenn ich jedoch die Chancen und Risiken des Gesamtkonzerns abwäge, so komme ich trotzdem noch zu einem positiven Fazit.

Mir scheinen die Chancen derzeit größer zu sein als das Risiko. Insbesondere durch den Mix aus Turnaround und Wachstum. Allerdings bleibt es dabei: Vergiss mir nicht die Freizeitparks. Hier lauern eigentlich ebenfalls gigantische Umsätze, die man nicht außer Acht lassen darf.

The post Walt Disney: Hier ist weiterhin keine Besserung in Sicht! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2021