Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 7 Minuten
  • DAX

    15.564,05
    -25,18 (-0,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.113,93
    -8,50 (-0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    34.196,82
    +322,58 (+0,95%)
     
  • Gold

    1.782,50
    +5,80 (+0,33%)
     
  • EUR/USD

    1,1945
    +0,0010 (+0,08%)
     
  • BTC-EUR

    28.291,54
    +189,95 (+0,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    807,64
    +21,02 (+2,67%)
     
  • Öl (Brent)

    72,93
    -0,37 (-0,50%)
     
  • MDAX

    34.420,00
    +76,16 (+0,22%)
     
  • TecDAX

    3.543,44
    +6,63 (+0,19%)
     
  • SDAX

    16.008,18
    +85,45 (+0,54%)
     
  • Nikkei 225

    29.066,18
    +190,95 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.112,96
    +2,99 (+0,04%)
     
  • CAC 40

    6.614,97
    -16,18 (-0,24%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.369,71
    +97,98 (+0,69%)
     

Walt Disney vs. Nintendo: Diese Aktie ist jetzt attraktiver!

·Lesedauer: 3 Min.

Besitzen die Aktien von Walt Disney (WKN: 855686) und Nintendo (WKN: 864009) irgendwelche Gemeinsamkeiten? Das könnte zunächst schwierig sein, bei einem genaueren Blick könnten sich jedoch spannende Details offenbaren. So plant der japanische Videospielekonzern beispielsweise auch im Freizeitparksegment aktiver zu werden.

Eine weitere Gemeinsamkeit ist außerdem, dass Abonnements zukünftig wichtiger sein werden. Der US-amerikanische Medien- und Freiheitkonzern geht mit Disney+ sehr bewusst in diese Richtung. Nintendo jedoch hat mit Switch Online ebenfalls ein Abonnement eingeführt, das im Videospielebereich und bei älteren Kult-Klassikern ansetzt. Das könnte ein weiterer Vergleichsfaktor sein.

Aber welche Aktie ist jetzt attraktiver: Nintendo oder Walt Disney? Das soll uns im Folgenden ein wenig näher beschäftigen.

Walt Disney vs. Nintendo: Doch mehr Gemeinsamkeiten?

Je mehr ich mir die beiden Aktien ansehe, desto mehr glaube ich, dass eine Vergleichbarkeit gegeben ist, auch wenn die operativen Grundlagen doch vergleichsweise verschieden sind. Walt Disney setzt schließlich auf regulären TV-Content neben Freizeitparks, Nintendo hingegen auf Videospiele. Und zukünftig womöglich auch stärker auf Freizeitparks, wobei augenscheinlich zunächst vier Stück an der Zahl und rund um den Globus eröffnet werden sollen. Ein starker Schritt, dazu später mehr.

Wenn wir uns diese strategische Ausrichtung jedoch anschauen, so fällt auf: Sowohl Nintendo als auch Walt Disney sind auf Inhalte angewiesen. Und sind in ihrem jeweiligen Segment eine klare Marktmacht. Der US-amerikanische Unterhaltungskonzern prägt seit Jahrzehnten die Film- und Fernsehlandschaft und besitzt viele starke Marken: Egal ob Micky Maus, Star Wars, Marvel, alle anderen Cartoon-Klassiker oder inzwischen auch Die Simpsons. Die Marktmacht ist gigantisch.

Nintendo ist möglicherweise ein passendes Pendant zu Walt Disney im Videospielebereich. Mit Super Mario, Zelda, Pokémon, Kirby, Donkey Kong und weiteren bekannten Kult-Namen und -Figuren besitzen die Japaner ebenfalls eine Menge beliebter Inhalte und Formate. Das könnte zu einer ständigen Rückkehr zu den Videospiele-Plattformen führen.

Klare Wachstumsmärkte …?

Die Frage ist jedoch, ob Nintendo und Walt Disney trotz dieser Gemeinsamkeiten auch klare Wachstumsmärkte besitzen. Bei dem US-Konzern ist die Antwort mit Blick auf das Streaming: Ja, definitiv. Hier könnte sich zukünftig noch eine ganze Menge mehr abspielen, das Management möchte die Anzahl der Streamer schließlich noch verdoppeln. Die Freizeitparks sind eher das konservative Kerngeschäft.

Nintendo hingegen ist hier ein wenig schwieriger. Die Absatzzahlen bei der Switch befinden sich derzeit vermutlich auf einem Hoch. Es dürfte allmählich ein anderes Konsolen-Format relevanter werden, zumindest in den nächsten Jahren. Allerdings könnten die Freizeitparks einen etwas stabileren Kern formieren, der dem Gesamtkonzern solide nichtzyklische Umsätze und Ergebnisse ermöglicht. Auch mit Abos unter Einbindung weiterer beliebter Inhalte könnte der japanische Konzern weniger zyklisch und abhängig von der Hardware werden.

Den klareren Wachstumsmarkt besitzt für mich im Moment jedoch Walt Disney, trotzdem ist eine Parallele zur Nintendo-Aktie vorhanden. Das könnte zeigen: Auch der japanische Videospielehersteller ist attraktiv. Nicht nur mit Blick auf Freizeitparks, sondern auch auf die Macht der eigenen Inhalte.

Der Artikel Walt Disney vs. Nintendo: Diese Aktie ist jetzt attraktiver! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney und empfiehlt Nintendo.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.