Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.503,84
    -288,52 (-1,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

Walt Disney: Sichere Ver-3-fachung in 10 Jahren?

Rollercoaster Turnaround Freizeitpark Walt Disney Aktie
Rollercoaster Turnaround Freizeitpark Walt Disney Aktie

Die Aktie von Walt Disney (WKN: 855686) ist derzeit jedenfalls bedeutend günstiger. Auf einem Aktienkurs von 100 Euro liegt das Rekordhoch von 161 Euro weiter entfernt. Die momentane Wachstumsschwäche und Skepsis aufgrund der Reopening-These führen dazu, dass jetzt das Streaming ausgebremst wird. Zwei Jahre lang sind eher die Freizeitparks der Bremsklotz während der Pandemie gewesen.

Aber kann die Aktie von Walt Disney sich sicher verdreifachen in den kommenden zehn Jahren? Dazu müsste der Börsenwert jedenfalls von 191 Mrd. US-Dollar auf 573 Mrd. US-Dollar klettern. Unmöglich erscheint mir dieses Szenario nicht. Hier sind die Katalysatoren, die ich für diese These jedenfalls sehe.

Walt Disney: Der Pfad zur Ver-3-fachung

Streaming-Wachstum ist mit Sicherheit ein Mosaikteilchen, wenn es darum geht, dass die Aktie von Walt Disney sich in zehn Jahren verdreifachen soll. Innerhalb dieses Zeitraums sollte der US-Konzern idealerweise über die anvisierte Nutzerbasis von in der Mitte 350 Mio. aktiver Nutzer bis zum Jahre 2024 und über Disney+, Hulu und ESPN+ hinweg sein. Wenn es der US-Konzern zum Beispiel schafft, auf 400 bis 450 Mio. Nutzer zu kommen, so dürfte ein Großteil des Börsenwertes allein für dieses Segment eingepreist sein.

Eine solche Nutzerbasis wäre definitiv mehr wert, als Walt Disney es heute auf die Waage bringt. Entscheidend sind natürlich auch die Profitabilität und die Nettoergebnisse, die die Streaming-Sparte generiert. Aber es wäre weiteres Wachstum nötig.

Freizeitparks, Kreuzfahrten und Co. sollten bis dahin wiederum zu ihrer alten Stärke zurückfinden. Ja, sogar bedeutend darüber hinaus. Schließlich besitzt Walt Disney hier Pricing Power und kann zum Beispiel mit Programmen wie der Lightning-Lane oder den Genie-Prioritäten weitere Umsätze generieren. Wenn es der US-Konzern hier schafft, bedeutend mehr als die zuletzt ausgewiesenen 26 Mrd. US-Dollar Umsatz in 2019 und wachsende Nettoergebnisse zu generieren, so sollte auch dieses Segment wertsteigernd sein.

Im Endeffekt hieße eine Ver-3-fachung des Aktienkurses von Walt Disney, dass das Kurs-Gewinn-Verhältnis gemessen am Gewinn je Aktie vor der Pandemie auf ca. 47 steigen würde. Derzeit sind wir bei einem Wert von ca. 15,7. Wir erkennen daher, dass das zukünftige Gewinnwachstum mit Sicherheit einen gewissen Anteil daran hat. In zehn Jahren müsste der Gewinn je Aktie jedenfalls um durchschnittlich ca. 12 % p. a. klettern, um auch dann wieder ein KGV von 15,7 zu erhalten. Das halte ich für möglich. Auch wenn Investitionen in Content die Ergebnisse je Aktie zunächst belasten können.

Möglich!

Eine Verdreifachung bei der Aktie von Walt Disney sehe ich als möglich an. Im Endeffekt ist die Bewertung gerade jetzt nicht zu teuer. Der Megatrend-Markt des Streamings und eine solide Pricing Power sollten Umsatzwachstum und langfristig auch ein solides Ergebniswachstum bedeuten. Ein Gewinnwachstum von 12 % p. a. ausgehend vom Niveau vor der Pandemie halte ich für durchaus möglich. Selbst wenn es noch zwei, drei womöglich schwierigere Jahre mit hohen Investitionen geben sollte.

Auch ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 15 wäre für mich in zehn Jahren eher moderat. Es würde zumindest zeigen, dass selbst dann noch Qualität und moderate Wachstumsmöglichkeiten vorhanden sind. Wer weiß: Vielleicht ist diese Annahme ja sogar etwas konservativ?

Der Artikel Walt Disney: Sichere Ver-3-fachung in 10 Jahren? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2024 $145 Call auf Walt Disney und Short January 2024 $155 Call auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.