Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 43 Minuten

Walt Disney hat mit Disney+ offenbar in den USA den eigenen Streaming-Dienst geschlagen

·Lesedauer: 2 Min.
Streaming-Aktie
Streaming-Aktie

Walt Disney (WKN: 855686) ist mit Disney+ natürlich stark im Streaming-Segment vertreten. Allerdings wäre es ein Trugschluss, anzunehmen, dass dieser Dienst der einzige ist, den das Maushaus in diesem Segment besitzt. Unter anderem Hulu in all seinen Variationen sowie auch ESPN+ gehören zum Micky-Maus-Konzern noch dazu. Ohne Zweifel eine bedeutende Qualität, die der US-amerikanische Medien- und Freizeitkonzern vorweisen kann.

Mit über 170 Mio. Abonnenten über die drei Streaming-Dienste hinweg erkennen wir zudem: Jeder Dienst besitzt für Walt Disney eine große Relevanz. Aber natürlich bedeutet das auch eine gewisse Vergleichbarkeit.

Jetzt können wir sagen: Im Streaming-Segment und im US-Markt hat ein Dienst den anderen überholt. Riskieren wir einen Blick darauf, was das für Foolishe Investoren zu bedeuten hat.

Walt Disney: Disney+ in den USA auf dem Vormarsch?

Wie ein smarter Fool aus Übersee unlängst nachgerechnet hat, scheint Walt Disney mit Disney+ in diesem Winter wieder im Wachstumsmodus zu sein. Eine Datenquelle für diese Behauptung sind Daten von Parks Associates, die implizieren: Alleine in den USA besitzt Disney+ nun offenbar über 44 Mio. Abonnenten. Wobei diese Zahlen und Prognosen natürlich mit einem Quäntchen Vorsicht zu genießen sind.

Aber kommen wir zu dem Vergleichswert. Im Gegensatz dazu kam Hulu per Ende des September-Quartals auf ebenfalls 44 Mio. Abonnenten. Da Disney+ nun mehr als diese Abonnentenanzahl besitzt, könnte es sein, dass der US-Medienkonzern sich selbst überholt hat.

Wenn das der Fall ist, wäre Disney+ in den USA der drittgrößte Streaming-Dienst. Wobei auch das natürlich nur eine Momentaufnahme ist. Trotzdem können wir davon eine Menge mitnehmen, was Foolishe Investoren bei der Aktie von Walt Disney interessieren sollte.

Der natürliche Weg … oder Wachstumsbeschleunigung?

Einerseits bin ich überzeugt davon, dass Walt Disney mit Disney+ irgendwann einmal Hulu überholt, das war nur eine Frage der Zeit. Im Endeffekt ist das das Kernangebot, das massentauglichste Format des Medien- und Freizeitkonzerns. Oder der Flaggschiff-Dienst, der im Endeffekt den besten Kompromiss aus Preis und Content für den Alltag bietet. Insofern ist alleine durch den Fokus klar, dass dieser Dienst früher oder später die anderen überholen wird. Zumal bis zur Mitte des Jahrzehnts von den ca. 350 Mio. Abonnenten konzernübergreifend ca. 250 Mio. auf Disney+ entfallen sollen.

Trotzdem könnten diese Schlagzeilen zeigen, dass das Wachstum bei Walt Disney im Streaming-Segment wieder anzieht. 44 Mio. Abonnenten in den USA oder knapp darüber sind jedenfalls ein bedeutendes Gewicht. Aber trotzdem ist die Basis noch klein genug, um selbst hier eine Menge mehr Nutzer bekommen zu können. Die Wachstumsthese stimmt daher, augenscheinlich auch im vierten Quartal.

Der Artikel Walt Disney hat mit Disney+ offenbar in den USA den eigenen Streaming-Dienst geschlagen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.