Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    30.077,31
    -780,18 (-2,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

Walt Disney-Aktie: Ich kaufe den Dip

·Lesedauer: 3 Min.
Walt Disney Shop Disney-Aktie

Die Aktie von Walt Disney (WKN: 855686) hat im Rahmen der aktuellen Quartalsberichtssaison jetzt ebenfalls frische Zahlen präsentiert. Die Umsatzentwicklung war solide, aber schwächer als die Erwartungshaltung. Ergebnisseitig konnte der Medien- und Freizeitkonzern hingegen überzeugen.

Das, was jedoch für wenig Euphorie gesorgt hat, war das Streaming-Wachstum von Walt Disney. Das Neukundenwachstum bei Disney+ mit 103,6 Mio. Nutzern hat nicht die Erwartungshaltung oder das stärkere Wachstum im Vorfeld erfüllt. Da hilft es auch nicht, dass der Gesamtkonzern per Ende des Märzquartals auf 159 Mio. aktive Nutzer gekommen ist. Nach Bekanntgabe des Quartalszahlenwerks korrigierte die Aktie selbst in Euro um ca. 5 % im Vergleich zu vorher.

Ich bin überzeugt: Das ist ein Dip, den ich nutzen möchte. Aus den folgenden Gründen setze ich jetzt erneut auf die Aktie von Walt Disney. Wobei die Gründe Foolishen Investoren zugegebenermaßen bekannt vorkommen könnten.

Walt Disney: Inzwischen wieder profitabel

Wie wir jetzt mit Blick auf das Quartalszahlenwerk der Aktie von Walt Disney feststellen können, ist der US-Konzern inzwischen profitabel. Mit einem Ergebnis je Aktie in Höhe von 0,50 US-Dollar beziehungsweise 0,79 US-Dollar auf bereinigter Basis sind die alten Bestwerte zwar nicht erreicht. Aber immerhin: Die Verlustzone könnte, auch mit Blick auf Besserung in Zeiten von COVID-19, hinter der Aktie liegen. Auch mit einem freien Cashflow von 623 Mio. US-Dollar werden inzwischen wieder schwarze Zahlen geschrieben.

Walt Disney besitzt eigentlich ein überaus profitables Geschäft. Freizeitparks, Filmstudios, selbst Kreuzfahrten: Das ist ein stabiler Kern und in Zeiten, die nicht gerade einer Pandemie gleichen, ein Cashcow-Geschäftsmodell. Milliardenschwere Ergebnisse und freie Cashflows konnten eigentlich ursprünglich mal generiert werden. Und ich bin überzeugt: Sind auch in Zukunft bald wieder möglich.

Das führt zu einem Blickwinkel, den wir aus einer Value-Perspektive würdigen können. Ein erster Grund, weshalb ich jetzt auf die Aktie von Walt Disney blicke, ist daher der mögliche Discount und ein eigentlich profitables Geschäftsmodell.

Die Wachstumsperspektive bleibt überzeugend

Bei der Aktie von Walt Disney überzeugt mich außerdem die Wachstumsperspektive. Ja, auch weiterhin. Das Streaming dürfte noch immer ein trend- und wachstumsstarker Motor hinter der Neubewertung sein. Selbst ein schwächeres Wachstum im letzten Quartal ist und bleibt ein Wachstum im Streaming-Segment.

Der Gesamtkonzern kommt dabei inzwischen auf 159 Mio. aktive Streamer. Ja, du hast richtig gelesen und nur einmal zum Vergleich: Netflix bringt es per Ende des Märzquartals auf ca. 208 Mio. aktive Accounts. Ein Vergleichswert, der mir persönlich zeigt, wie nahe der Verfolger inzwischen am Platzhirsch dran ist.

Mittel- bis langfristig besteht weiterhin die Perspektive, auf bis zu 350 Mio. Streamer zu kommen. Oder auf 250 Mio. Abonnenten bei Disney+ bis zum Jahre 2024. Wobei Walt Disney lediglich anderthalb Jahre nach dem Start von Disney+ die besagten 103,6 Mio. aktive Accounts vorweisen konnte.

Exklusiver Content, hohe Investitionen in einen ebensolchen und Franchises wie Star Wars, Marvel, selbst Die Simpsons zeigen: Eine Marktmacht ist hier noch immer vorhanden. Auch das Preismodell ist mit 8,99 US-Dollar beziehungsweise Euro pro Monat für mich überzeugend. Ein schwächeres Quartal verändert meine Investitionsthese bestimmt nicht.

Der Artikel Walt Disney-Aktie: Ich kaufe den Dip ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.