Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 29 Minuten
  • DAX

    12.374,22
    -271,53 (-2,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.150,04
    -48,82 (-1,53%)
     
  • Dow Jones 30

    28.335,57
    -28,13 (-0,10%)
     
  • Gold

    1.903,70
    -1,50 (-0,08%)
     
  • EUR/USD

    1,1812
    -0,0056 (-0,47%)
     
  • BTC-EUR

    11.086,41
    +48,95 (+0,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    263,00
    +1,54 (+0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    38,70
    -1,15 (-2,89%)
     
  • MDAX

    27.113,78
    -165,81 (-0,61%)
     
  • TecDAX

    2.959,87
    -69,02 (-2,28%)
     
  • SDAX

    12.236,43
    -136,21 (-1,10%)
     
  • Nikkei 225

    23.494,34
    -22,25 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    5.850,75
    -9,53 (-0,16%)
     
  • CAC 40

    4.881,71
    -27,93 (-0,57%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.548,28
    +42,28 (+0,37%)
     

Walmart will 25 Milliarden US-Dollar in eine indische E-Commerce-‚Super-App‘ investieren

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.

Walmart (WKN:860853) soll angeblich daran interessiert sein, bis zu 25 Milliarden US-Dollar in die sogenannte „Super-App“ des indischen Konglomerats Tata Group zu investieren, um ein Joint Venture zu gründen, das die 16 Milliarden-Übernahme von Flipkart im Jahr 2016 in den Schatten stellen würde.

Die Flipkart-Angebote von Walmart würden laut Mint in die Super-App aufgenommen werden, die im Dezember oder Januar dieses Jahres erscheinen soll. Es wird als eine Chance gesehen, Amazons weiteren Vorstoß in Indien durch die angedachte 20 Milliarden-Dollar-Partnerschaft mit Reliance Industries zu vereiteln.

Die eine App

Der Tata-Konzern ist in einer Reihe von Branchen tätig, unter anderem im Einzelhandel, in der Automobilindustrie, in der Lebensmittelversorgung, im Gesundheitsbereich, in der Versicherungsbranche und bei Finanzdienstleistungen. Die Super-App, bei der es sich im Wesentlichen um eine App bestehend aus mehreren Apps handeln wird, wird als One-Stop-Shopping-Portal für den Zugang zu verschiedenen Dienstleistungen Dritter dienen.

Tencent‘s WeChat, das derzeit im Fadenkreuz der Regierung Trump für seine Politik der Nutzerdatenerfassung steht, ist ein ähnlicher Dienst in China mit über 1 Milliarde Nutzern weltweit.

Mint sagt, dass Walmart in Verhandlungen mit dem indischen Dienstleistungsriesen steht, um einen erheblichen Anteil an der Super-App zu erwerben, die von einer Tata-Tochtergesellschaft betrieben werden soll. Der Gesamtwert des Joint Ventures wird auf 50 bis 60 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Die Tata Group hatte die Entwicklung der Super-App vorangetrieben, weil ihre unterschiedlichen Geschäfte täglich hunderte Millionen Inder erreichen und es eine Möglichkeit darstellt, alle von ihnen durch einen einzigen Dienst zu erreichen.

Natarajan Chandrasekaran, der Vorsitzende von Tata, sagte der Financial Times letzten Monat: „Wie schaffen wir eine einfache Online-Erfahrung, die all dies verbindet, und gleichzeitig eine schöne Omnichannel-Erfahrung?… Das ist die Vision“.

Mint meldet, dass das neue Joint Venture, sollte es soweit kommen, von Tata und Walmart gemeinsam betrieben werden würde, mit dem Potential, dass sich weitere Investoren anschließen könnten.

The post Walmart will 25 Milliarden US-Dollar in eine indische E-Commerce-‚Super-App‘ investieren appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Rich Duprey auf Englisch verfasst und am 29.09.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon und Tencent Holdings und empfiehlt die folgenden Optionen: Short Januar 2022 $1940 Calls auf Amazon und Long Januar 2022 $1920 Calls auf Amazon.

Motley Fool Deutschland 2020