Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.467,23
    -790,02 (-2,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.028,65
    -339,82 (-0,96%)
     
  • BTC-EUR

    36.790,90
    -478,76 (-1,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    991,78
    -2,97 (-0,30%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.340,25
    -166,64 (-1,15%)
     
  • S&P 500

    4.532,76
    -44,35 (-0,97%)
     

wallstreet:online AG startet mit dem Aufbau einer Trading-Redaktion

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: wallstreet:online AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Personalie
07.01.2022 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

wallstreet:online AG startet mit dem Aufbau einer Trading-Redaktion
 

- Stärkung der bestehenden journalistischen Inhalte durch Premium-Bereich

- Neuer Fokus im Portalgeschäft auf Paid-Content-Angebot und Trading-Ratgeber

- Tochtergesellschaft unter dem Namen wallstreet:online Publishing GmbH gegründet

- Thomas Eidloth wird Geschäftsführer und Mitgesellschafter

 

Berlin, 7. Januar 2022

Die wallstreet:online AG (ISIN DE000A2GS609), der mit Abstand größte verlagsunabhängige Finanzportalbetreiber im deutschsprachigen Raum, hat heute den personellen Ausbau der eigenen Redaktion bekanntgegeben. Parallel dazu soll die bisherige Berichterstattung zu den Themenfeldern Börse und Finanzen um tradingspezifische Inhalte sowie selbst produzierte Bewegtbildformate ergänzt werden. Neben kostenfreien Angeboten wird es auf den Portalen künftig auch Paid-Content-Dienste geben.

Zu diesem Zweck hat das Berliner Unternehmen bereits eine Tochtergesellschaft unter dem Namen wallstreet:online Publishing GmbH gegründet. Die wallstreet:online AG ist zugleich Hauptgesellschafter und Mehrheitseigentümer. In der GmbH werden ab sofort alle redaktionellen Produkte von wallstreet:online gebündelt. Als Geschäftsführer und Mitgesellschafter konnte Thomas Eidloth gewonnen werden. Er war von 2007 bis 2020 verantwortlich für Marketing und Vertrieb bei der Börsenmedien AG (u.a. "Der Aktionär") und hat dort die Entwicklung wesentlich mitgeprägt.

Zusätzliche Kundengruppen erschließen

In den kommenden Wochen werden mehrere Vollzeitstellen im redaktionellen Bereich ausgeschrieben, außerdem sollen ausgesuchte Experten aus der Finanzcommunity perspektivisch noch stärker in die Berichterstattung eingebunden werden. Die wallstreet:online AG nutzt damit ihre bestehende Reichweite von durchschnittlich mehr als 376 Mio. Seitenaufrufen pro Monat und über 830.000 registrierten Usern, um einen zusätzlichen Mehrwert für seine Leser zu schaffen und das Wachstum im Portalgeschäft weiter zu steigern. Ab 2023 soll die wallstreet:online Publishing GmbH die Ertragskraft der wallstreet:online AG nochmals deutlich stärken.

Matthias Hach, CEO der wallstreet:online AG und der wallstreet:online capital AG, kommentiert die Gründung der GmbH wie folgt: "Mit dem Ausbau unserer Redaktion erweitern wir unsere Börsenportale um tradingbezogene Inhalte. Wir erhoffen uns dadurch zum einen die Steigerung unserer Leserzahlen und Community-Mitglieder, zum anderen wollen wir mit unserer Paid-Content-Strategie neue Kundengruppen erschließen. Unser Ziel ist es, Information und Transaktion miteinander zu verbinden, um Selbstentscheidern die bestmögliche Orientierung für ihr Handeln an die Hand zu geben. Wir gehen davon aus, dass wir mit den neuen Produkten auch das Werbegeschäft stärken und das organische Wachstum in den kommenden Jahren sehr dynamisch fortsetzen können."

Klarer Vorteil gegenüber anderen Börsenportalen

Thomas Eidloth zu seiner neuen Rolle als Geschäftsführer und Mitgesellschafter der wallstreet:online Publishing GmbH: "Ich freue mich sehr darauf, die Entwicklung der wallstreet:online-Gruppe gemeinsam mit dem starken Team weiter vorantreiben zu dürfen. Die immense Reichweite der Portale und der vollintegrierte, stark wachsende Smartbroker bieten enormes Potenzial für Paid- und Free-Content auf allen Ebenen. Und mit dem Expertenwissen aus der Finanzcommunity haben wir einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Anbietern."

 

Über die wallstreet:online-Gruppe:

Die wallstreet:online-Gruppe betreibt den Smartbroker - einen mehrfach ausgezeichneten Online-Broker, der als einziger Anbieter in Deutschland das umfangreiche Produktspektrum der klassischen Broker mit den äußerst günstigen Konditionen der Neobroker verbindet. Insgesamt verwaltet das Unternehmen Vermögenswerte in Höhe von mehr als 8 Mrd. Euro (Stand 11/2021). Gleichzeitig betreibt die Gruppe vier reichweitenstarke Börsenportale (wallstreet-online.de, boersenNews.de, FinanzNachrichten.de und ARIVA.de). Mit rund 376 Mio. monatlichen Seitenaufrufen (Durchschnitt 1. Halbjahr 2021) ist die Gruppe der mit Abstand größte verlagsunabhängige Finanzportalbetreiber im deutschsprachigen Raum und die größte Finanz-Community. In den Foren der vier Börsenportale sind mehr als 830.000 finanzaffine User registriert.

 

Pressekontakt:

Felix Rentzsch
Head of Communications
Mobil: +49 176 4165 0721
Mail: f.rentzsch@wallstreet-online.de
URL: https://www.wallstreet-online.ag


07.01.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

wallstreet:online AG

Seydelstraße 18

10117 Berlin

Deutschland

Telefon:

+49 (0) 30 2 04 56 382

Fax:

+49 (0) 30 2 04 56 450

E-Mail:

m.bulgrin@wallstreet-online.de

Internet:

www.wallstreet-online.de

ISIN:

DE000A2GS609

WKN:

A2GS60

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1265161


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.