Werbung
Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 31 Minuten
  • DAX

    17.809,95
    +39,93 (+0,22%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.933,32
    +19,19 (+0,39%)
     
  • Dow Jones 30

    37.753,31
    -45,66 (-0,12%)
     
  • Gold

    2.391,20
    +2,80 (+0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0684
    +0,0009 (+0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.298,92
    -2.220,45 (-3,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    82,02
    -0,67 (-0,81%)
     
  • MDAX

    25.983,14
    +56,40 (+0,22%)
     
  • TecDAX

    3.220,04
    -37,02 (-1,14%)
     
  • SDAX

    13.992,02
    -6,33 (-0,05%)
     
  • Nikkei 225

    38.079,70
    +117,90 (+0,31%)
     
  • FTSE 100

    7.887,38
    +39,39 (+0,50%)
     
  • CAC 40

    8.021,27
    +39,76 (+0,50%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.683,37
    -181,88 (-1,15%)
     

"Das ist doch die Wahrheit!" Yvonne Woelke verteidigt bissige Kommentare über Iris Klein

picture alliance / dpa | Georg Wendt R4358 Georg Wendt

Die besten Freundinnen werden Yvonne Woelke (41) und Iris Klein (56) wohl nicht mehr. Da war zunächst die angebliche Affäre der Schauspielerin mit Iris' Mann Peter, die schließlich zur Trennung des Ehepaares führte, auch wenn Yvonne immer wieder betonte, dass am Rande des Dschungelcamps nichts zwischen ihnen vorgefallen war.

Spitze von Yvonne Woelke

Mittlerweile gibt es erneuten Zoff zwischen den beiden Frauen. Wir erinnern uns: Auf der New York Fashion Week war Iris Klein als Model für die deutsche Designerin Pia Boelte auf dem Catwalk gelaufen. Die Modemacherin erklärte gegenüber 'Bild': "Iris passt perfekt zum Big Apple. Sie nimmt das Leben leicht und ist ein echter Kumpel-Typ. In New York darf man nicht zimperlich sein. Iris hat mich mit ihrem Aussehen beeindruckt. Sie hat eine so tolle Figur bekommen und ist ein echter Hingucker." Eine Sichtweise, die Yvonne Woelke so offenbar nicht teilte. Auf Instagram von ihren Followern auf den Auftritt angesprochen, hätte sie natürlich schweigen können, doch das war offenbar keine Option. "Gönnen wir ihr mal den kurzen Auftritt!" beginnt sie noch versöhnlich, nur um dann fortzufahren: "Mittlerweile kann ja jeder modeln und in Amerika interessiert das niemand."

Iris Klein hat es nach New York geschafft

WERBUNG

Yvonne Woelke legte anschließend nach, betonte, dass Iris Klein eben nicht für Jean Paul Gaultier oder Marc Cain laufen würde, und letztlich sei das dann auch keine große Nummer. "Man munkelt ja, dass sie von einem großen Sender begleitet wird." Soweit, so unnötig. Es hagelte dann auch nicht nur zustimmende Kommentare für Yvonne auf Social Media. Doch den Vorwurf der Hetze wollte sie nicht auf sich sitzen lassen, griff das Thema noch einmal auf. Sie würde es Iris ja gönnen, "aber was ich geschrieben habe, ist doch die Wahrheit! Sie läuft nun mal nicht für Gaultier oder Marc Cain!! Fertig!" Ein aufmerksamer Nutzer schoss daraufhin in Richtung Yvonne Woelke zurück: "Aber Iris hat's nach New York geschafft, du nicht!!"

Bild: picture alliance / dpa | Georg Wendt R4358 Georg Wendt