Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 12 Minuten
  • Nikkei 225

    28.812,63
    -241,37 (-0,83%)
     
  • Dow Jones 30

    34.230,34
    +97,31 (+0,29%)
     
  • BTC-EUR

    47.642,96
    +2.690,33 (+5,98%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.457,26
    +51,96 (+3,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.582,42
    -51,08 (-0,37%)
     
  • S&P 500

    4.167,59
    +2,93 (+0,07%)
     

Der wahre Star unter den Streaming-Diensten von Disney ist nicht das, was du erwartest

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Walt Disney Shop Disney-Aktie

Die Schlagzeilen für Walt Disneys (WKN:855686) Streamingdienste heben ständig Disney+ hervor – aus gutem Grund. Der Start von Disney+ ist eine der erfolgreichsten Markteinführungen aller Zeiten, der von Null auf 100 Millionen Abonnenten in etwas mehr als 12 Monaten ging.

Und es steht außer Frage, dass Disney+ am Ende der führende Streaming-Dienst sein wird. Ich behaupte jedoch, dass im Moment ein anderer Service der Star im Lineup ist: Hulu.

Disney+ gegen Hulu

Hulu hatte am 2. Januar 39,4 Millionen Abonnenten, was zwar weit von den 94,9 Millionen Abonnenten entfernt ist, die Disney+ hat, aber Hulu generiert mehr Umsatz.

Kunden können zwischen zwei Versionen von Hulu wählen: das Streaming-Video-on-Demand (SVOD), das die meisten Verbraucher erwarten und ein zweites Paket, das auch Live-TV beinhaltet. Die beiden haben 35,4 Millionen bzw. 4,0 Millionen Abonnenten. Wichtig ist, dass Disney im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 einen durchschnittlichen monatlichen Umsatz pro Nutzer (ARPU) von 13,51 US-Dollar mit seinen reinen SVOD-Abonnenten und 75,11 US-Dollar mit SVOD- und Live-TV-Kunden erzielte.

Das ist weit mehr als die 4,03 US-Dollar ARPU für Disney+, und darin liegt mein Argument, warum Hulu der wahre Star ist. Die Abonnenten von Hulu generieren jeden Monat etwa 779 Millionen US-Dollar an Einnahmen, während Disney+ etwa 382 Millionen US-Dollar einbringt.

Zugegeben, Hulu wird nur in den USA angeboten, während Disney+ schnell über den ganzen Globus expandiert. Das Management hat prognostiziert, dass Disney+ bis 2024 geschätzte 230 Millionen Abonnenten erreichen wird, während Hulu 50 Millionen erreichen soll.

Außerdem ist das Content-Budget für Disney+ viel höher als für Hulu. Da Disney+ für mehr Menschen zugänglich ist und einige der beliebtesten Unterhaltungsfranchises beheimatet, kann man davon ausgehen, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis es Hulu beim Umsatz überholt.

Versicherung gegen den Niedergang des Kabelfernsehens

Es ist kein Geheimnis, dass die Popularität des Kabelfernsehens rückläufig ist. Laut Statista wird die Zahl der Haushalte, die ein Pay-TV-Abonnement haben, bis 2025 von 74 Millionen auf 70 Millionen sinken. Disney ist für einen großen Teil seiner jährlichen Einnahmen und operativen Einnahmen auf Kabelfernsehzuschauer angewiesen. In diesem Zusammenhang stammte im Jahr 2020, als die Pandemie das Geschäft verwüstete, der Großteil der operativen Einnahmen aus dem Mediensegment. Hulu wird diese lukrative Einnahmequelle verlieren, da immer mehr Menschen ihre Kabelabonnements kündigen.

Das Live-TV-Angebot von Hulu bietet Disney eine gewisse Absicherung, indem es den Kunden die Möglichkeit gibt, auf einige der gleichen Kabelkanäle zuzugreifen, die sie zuvor hatten, allerdings mit ein paar Unterschieden. Zum einen erhalten die Kunden den Service über das Internet und nicht über eine Kabelbox, was sehr viel mehr Komfort bietet. Die Abonnements für Hulu und Live-TV sind im Jahr 2020 um 25 % gestiegen und dienen als Brücke für diejenigen, die die Bequemlichkeit eines Streaming-Dienstes wollen – plus einige der Live-Inhalte aus ihren bisherigen Kabelpaketen – ohne die Schwierigkeiten und Preise, die mit einem Kabelvertrag einhergehen.

Hulu bringt nicht nur mehr Umsatz als Disney+, sondern bietet dem Unternehmen auch einen gewissen Schutz gegen die Probleme im Mediensegment. Disney+ wird auf lange Sicht der Star für den Unterhaltungsriesen sein, aber für den Moment sollte Hulu einige Zeit im Rampenlicht stehen.

Der Artikel Der wahre Star unter den Streaming-Diensten von Disney ist nicht das, was du erwartest ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar eine eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Parkev Tatevosian auf Englisch verfasst und am 26.04.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2021